ARCHIV - Lebensmittelausgabe an Bedürftige am 15.10.2013 in den Räumen der Tafel des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg e.V. in Cottbus (Brandenburg). (Foto: dpa/Patrick Pleul)
dpa/Patrick Pleul
Bild: dpa/Patrick Pleul

Ohne die Freiwilligen läuft nichts - Cottbuser Tafel

Die rbb Reporter begleiten die Cottbuser-Tafel-Helfer einen Tag lang und sprechen mit Ihnen über ihr Leben, ihre Probleme und ihre Arbeit.

Bedürftige Menschen warten der Tafel des Albert-Schweitzer-Familienwerks Brandenburg e.V. in Cottbus. (Quelle: dpa)

Cottbus – 100.000 Einwohner. 5.000 davon sind auf die Tafel angewiesen. Zwei Drittel Deutsche, ein Drittel Ausländer. Langzeitarbeitslose, Rentner, Geringverdiener, Flüchtlinge. Das Geld reicht vielen hinten und vorne nicht. Bei der Tafel Cottbus erhalten sie Lebensmittel. Zweimal pro Woche dürfen sie kommen.

Doch wer steckt hinter der Hilfe? Wer sorgt dafür, dass die Spenden überhaupt kommen und an die Bedürftigen verteilt werden? Die Tafel Cottbus lebt von ihren ehrenamtlichen Helfern. 35 Cottbuserinnen und Cottbuser aus allen sozialen Bereichen sind derzeit aktiv.

Banker im Ruhestand; ehemalige Sozialarbeiter, Kraftfahrer, Langzeitarbeitslose, Flüchtlinge, die ein Praktikum machen und so Kontakt zu Deutschen bekommen wollen.

Die rbb Reporter begleiten die Cottbuser-Tafel-Helfer und sprechen mit ihnen über ihr Leben, ihre Probleme und ihre Arbeit.

Film von Anne Holzschuh

Erstausstrahlung am 27.02.2019/rbb

Uberquellende Mülltonne an einem Strand voller Müll, Quelle: Colourbox
Colourbox

Unterwegs mit Plastikjägern

Berlins Müllschiffe haben immer mehr zu tun, um die vielen Flüsse und Seen der Bundeshauptstadt vom Unrat der Millionenmetropole zu befreien. Das meiste davon ist Plastikmüll. Was die "Plastikjäger" nicht herausfischen können, landet letztlich in unseren Meeren und Ozeanen.  

Gemüsekiste, Foto: imago/Ini1110/Photocase
imago/Ini1110/Photocase

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

Grafische Montage: Schwarz-weiß Aufnahme von zwei Frauen(Quelle: rbb)
rbb

Punk auf der Insel - Wilde Jahre West-Berlin

Ende der 70er Jahre: Es herrscht Aufbruchstimmung in West-Berlin. Von der Mauer umgeben wird die Insel zum Mekka des deutschen Punks und des avantgardistischen Undergrounds. Ein Paradies für Paradiesvögel.

Die Havel von oben

Der Film zeichnet den Verlauf des über 300 Kilometer langen Fließgewässers nach, von der Quelle im Müritz-Nationalpark über die zahlreichen Seen der Hauptstadtregion, den Havelschlössern der preußischen Könige und Prinzen, bis hin zur Elbmündung bei Havelberg.