Das Dorf lebt - Ein Tag in Schönborn
rbb-Fernsehen
Bild: rbb-Fernsehen

Ein Tag in Schönborn - Das Dorf lebt

Bleiben auf dem Dorf tatsächlich nur noch die Alten, so wie es die Statistiker ausrechnen? Dieser und anderen Fragen gehen die rbb Reporter nach.

Das Dorf Schönborn im Elbe-Elster-Landkreis, Blick auf den Dorfbrunnen an der Hauptstraße, aufgenommen am 12.10.15 (Quelle: rbb online / Albinsky).

Wer mit dem Auto durch das Dorf im Elbe-Elster-Kreis rauscht, erblickt am Gartenzaun bestimmt die Oma mit Kopftuch und den Traktor am Dorfanger. Was passiert aber, wenn der Besucher morgens um fünf in Schönborn einfach anhält, weil er den Duft warmen Brotes schnuppert? Was erfährt er von einem kleinen Niemands-Ort, wenn er einfach bleibt? Einen ganzen Tag lang, bis das letzte Bier nach der Chorprobe geleert ist?

Joachim Herrmann Schönborn Doberlug (Quelle: rbb / Albinsky)

Bleiben auf dem Dorf tatsächlich nur noch die Alten, so wie es die Statistiker ausrechnen? Wie hält sich eine Region am Leben, die weder eine Autobahn noch eine Zugverbindung besitzt? Mit diesen Fragen sind die rbb-Reporter Anke Blumenthal und Sascha Erler in das 960-Einwohner-Dorf gefahren und geblieben.

Sie haben morgens mit dem Bäckermeister gesprochen, der seine berühmten Dominosteine bis in die Schweiz exportiert. Sie trafen junge Eltern, die von Euskirchen wieder zurück in die Heimat gekommen sind, weil hier die Familie wohnt und die Kita gleich um die Ecke liegt. Sie setzten sich nachmittags an die Kaffeetafel im Pfarrhaus, weil dort manchmal auch traurige Dinge besprochen werden.

Jugendliche in Schönborn fahren Trial (Bild: Nath/rbb)

Schönborn hatte einmal doppelt so viele Einwohner. Wieviel Leben im "Dorf der Vereine" herrscht, wenn es dunkel wird - dies gehört zu den besonders bewegenden Momenten der Reportage. Wirklich coole Kids proben im Spielmannszug für den nächsten Auftritt. Und "Kanonenhartmut" rollt seine Hydra auf den Dorfplatz. Das Dorf lebt!

Film von Anke Blumenthal

Erstausstrahlung am 05.03.2016/rbb

Weitere rbb Reporter

Martin Salchow baut in Lichterfeld bei Finsterwalde eine Stadt für 20.000 Partygäste. © rbb
rbb

Die Wüste lebt

Ein Film über die vielen positiv Verrückten in der Lausitz, die braches Land zur Experimentierwiese machen und wider aller Voraussagen zum Blühen bringen.

Fanblock 1. FC Union mir großer Unoin-Fahne (Bild: imago-images/Camera 4)
imago-images/Camera 4

Über Union und seine Fans - Eisern in der 1. Liga

Die Eisernen spielen erstmals in der 1. Bundesliga. Kann der Verein seine Traditionen bewahren, ein echtes Fußballerlebnis bieten ohne viel Kommerz? Die rbb Reporter begleiten die Köpenicker durch die ersten Spieltage zwischen Bratwurst, Bier und Fan-Trikots.  

Der schärfste Platz Berlins - 24h Kotti

Für die einen ist er das wahre Berlin. Bunt, aufregend, schrill. Für die anderen ist der Kreuzberger "Kotti" einfach nur dreckig, gefährlich und furchtbar laut. Inzwischen ist der Platz eine Legende. Hier war und ist immer etwas los. Und langsam wandelt sich der soziale Brennpunkt. Immer mehr Familien, Studenten und Touristen kommen zum "Kotti".

Ein Handwerker bedient eine Schleifmaschine. (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Der Nachwuchs fehlt - Handwerk in Not!

Auf Handwerker muss man warten. Das hat schon jeder erlebt. Es gibt einfach zu wenige und Nachwuchs ist auch kaum in Sicht. Einen "Blaumann" will kaum noch jemand anziehen. Die rbb Reporter waren in Handwerksbetrieben und haben gefragt, was schief läuft und was anders werden muss.