Das Staatsorchester Frankfurt initiiert in jedem Jahr ein Nachwuchsprojekt. Nour hat einen Soloauftritt. © rbb/Michael Lietz
rbb/Michael Lietz
Das Staatsorchester Frankfurt initiiert in jedem Jahr ein Nachwuchsprojekt. Nour hat einen Soloauftritt. | Bild: rbb/Michael Lietz

Nour will aufs Gymnasium - Golzows neue Kinder (2)

Gerade einmal vier Jahre brauchte die zwölfjährige Nour, um die Grundschule in Golzow zu schaffen. Nun will sie aufs Gymnasium. Als sie im Sommer 2015 mit ihrer Familie aus Damaskus nach Deutschland flüchtete, war sie verunsichert, heimatlos und sprach kein Wort Deutsch. Die rbb Reporter haben Nour und ihre Familie vier Jahre begleitet.

Ab dem kommenden Schuljahr wird die zwölfjährige Nour aufs Gymnasium gehen. Als sie und andere syrische Kinder vor vier Jahren nach Golzow kamen, war noch alles fremd. Würde der Neuanfang im Oderbruch gelingen? Zumindest war die Schule gerettet, denn ohne neue Kinder wäre die berühmte Schule der Kinder von Golzow geschlossen worden.
Sie schrieb durch die Regisseure Barbara und Winfried Junge DDR-Fernsehgeschichte.

Feuerwehr Amtspokal in Seelow. Nour startet mit der Freiwilligen Feuerwehr aus Golzow. © rbb/Michael Lietz
Feuerwehr Amtspokal in Seelow. Nour startet mit der Freiwilligen Feuerwehr aus Golzow.

Der rbb hat Nour und ihre Familie in den vergangenen vier Jahren eng begleitet. Entstanden ist die Geschichte einer Kindheit auf dem Land unter ganz besonderen Vorzeichen. Die rbb Reporter haben wichtige Stationen begleitet: die Einschulung, die erste Klassenfahrt, die ersten Freunde, der Feuerwehrverein.

Das Staatsorchester Frankfurt initiiert in jedem Jahr ein Nachwuchsprojekt. Nour hat einen Soloauftritt. © rbb/Michael Lietz
Das Staatsorchester Frankfurt initiiert in jedem Jahr ein Nachwuchsprojekt. Nour hat einen Soloauftritt.

Sie begleiten auch Nours Eltern dabei, Arbeit zu finden und den Führerschein zu machen. Alle müssen sich zurechtfinden in Golzow, das so anders ist als das aufregende Damaskus.

Der Filmzeigt den langen Weg in eine neue Heimat – mitten im idyllischen Oderbruch.

Film von Michael Lietz und Markus Woller

Erstausstrahlung 19.06.2019/ rbb