Das ehemalige Interhotel Potsdam bei Nacht, Quelle: rbb
rbb Presse & Information
Bild: rbb Presse & Information

- Kampf um Potsdams Mitte

Das ehemalige Interhotel Potsdam ist zu einem Symbol für den Streit um Tradition und Moderne in Potsdam geworden. Es geht dabei nicht nur um ästhetische Fragen, Sichtachsen und alte Stadtgrundrisse. Potsdam ist gespalten und setzt sich erbittert für Erhalt oder Abriss des markanten Hotelturms ein. 

Das Mercure Hotel mit seinen 17 Etagen wurde im ehemaligen Lustgarten der Schlossanlage errichtet und steht quer über dem alten Stadtgrundriss. Eröffnet wurde das Haus am 1. Mai 1969 als Interhotel, in dem ausländische Gäste ihre Devisen ausgeben sollten.

Das ehemalige Interhotel Potsdam, Quelle: rbb

Das Haus stand aber auch immer den Potsdamern offen. Die Stadt möchte seit Jahren die Potsdamer Mitte umgestalten. Das Hotel steht im Weg und soll weg, doch viele Potsdamer setzten sich für den Erhalt des Gebäudes ein. Das Ringen um das Hotelhochhaus geht weiter.

Film von Thomas Balzer

Erstausstrahlung 11.02.2017/rbb

Weitere rbb Reporter

Bahnhof in der Sonnenallee (Quelle: imago/Steinach)
imago/Steinach

24h Sonnenallee

Fünf Kilometer Asphalt. Die Sonnenallee läuft mitten durch Neukölln. Geprägt von vielen Migranten galten die Kieze als schwieriges Pflaster. Doch in den vergangenen Jahren avancierte Neukölln zum Magneten für junge Leute und Touristen, mit seinen arabischen Supermärkten und Restaurants zum Treffpunkt für Flüchtlinge. Still wird es in der Sonnenallee nie.

Strandbad Wannsee im Winter, Quelle: imago/Uwe Steinert
imago/Uwe Steinert

Winter am Wannsee

Eine Reportage über die wunderschöne winterliche Landschaft von Wannsee und Havel, Schwanenwerder und Pfaueninsel und die Menschen, die hier leben und arbeiten.

Symbolbild: Kiosk in Berlin Kreuzberg (Quelle: imago)
imago

Bratwurst, Blumen, Budenzauber

Sie haben viele Namen: Kiosk, Büdchen, Trinkhalle oder Imbissbude. Hier gibt es Würstchen, Blumen, Zeitungen oder Souvenirs.

Bei Dauercamper Horst Lüdtke kündigt sich Überraschungsbesuch an. © rbb/Pierre Filohn
rbb/Pierre Filohn

Ein Dauercamper an der Ostsee - Horst im Eis

Wenn der Winter kommt, wird es leer auf dem Campingplatz in Prerow. Alle fahren nach Hause in ihre Wohnungen, nur Horst Lüdtke bleibt. Der Rentner aus Berlin lebt in einem kleinen Campingwagen an der Ostsee - an 365 Tagen, seit über zehn Jahren und auch bei Minusgraden, wenn er durch den Schnee waten muss, um zu den Duschräumen zu kommen.

Tag und Nacht herrscht Betrieb in der Notaufnahme der Charité © rbb/Manfred Pelz
rbb/Manfred Pelz

24h Charité

Tag und Nacht herrscht Betrieb im größten Universitätsklinikum Europas – jährlich werden hier etwa 130.000 Patienten behandelt. Die Charité ist berühmt für ihre wissenschaftlichen Leistungen, aber auch für die Behandlung fast aussichtsloser Fälle. 24 Stunden beobachten rbb-Teams Patienten, Ärzte und Wissenschaftler an traditionsreichen und neuen Standorten der Charité.