Buletten auf einem Grill, Quelle: imago/imagebroker

- Ran an die Boulette

Eine Reportage über das wichtigste Grundnahrungsmittel der Berliner. Und die ist so vielseitig wie der Berliner selber. Zusammen mit Koch Kolja Kleeberg und Radio Berlin 88,8 suchen die rbb-Reporter für das große Boulettenkochbuch nach den besten Bouletten Berlin.

Boulette ist nicht gleich Boulette!

Die Berliner Boulette ist Kult. Zusammen mit Koch Kolja Kleeberg und Radio Berlin 88,8 suchen die rbb-Reporter für das große Boulettenkochbuch nach den besten Bouletten Berlins - ob klassisch oder Kibbeh, selbst kreiert oder nach dem Rezept des Exfreunds. Mit dabei: Berlins Boulettenkönigin Henriette Bulette, Frisörmeisterin Rita Dußler und der syrische Koch Nour vom Restaurant Kreuzberger Himmel.

Foto: André Noll / radioBERLIN 88,8
Kolja Kleeberg mit RadioBerlin-Reporter

Zu den absoluten Bouletten-Experten gehört der bekannte Berliner Koch Kolja Kleeberg. Er sucht für ein neues Kochbuch gemeinsam mit Radio Berlin 88,8 die besten 88 Berliner Boulettenrezepte. Das nehmen die rbb-Reporter zum Anlass, Kolja Kleeberg nach seiner Leidenschaft für die leckeren Klopse zu befragen und sich ebenfalls auf die Suche nach den leckersten Bouletten Berlins zu machen.

Henriette Bulette reist für ihre Leidenschaft um die Welt

Eine kulinarische Entdeckungsreise durch Berliner Küchen, bei denen sich die Vielseitigkeit der Leibspeise vieler Berliner zeigt. Neben der ganz klassischen Variante gibt es unzählige andere Möglichkeiten, die Fleischbällchen zuzubereiten. Die "Boulettenkönigin von Berlin", Henriette Bulette, kennt alle Varianten. Sie hat das "Hackbällchen Kochbuch" herausgegeben und erfreut ihre Fans regelmäßig mit ihren Kochkünsten, die sie in ihrer eigenen Kochshow auf Youtube zeigt.

Henriette Bulette reist für ihre Leidenschaft um die Welt, immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Sie verrät ihr liebstes asiatisches Boulettenrezept und erzählt außerdem, warum auch Fischbouletten nicht zu verachten sind.

Rita Dußler hat ihren eigenen Friseursalon. Auch sie ist eine Freundin der Fleischbällchen. Sie brät ihre Bouletten nach einem griechisch inspirierten Rezept, das ihr Exfreund mitbrachte. Der Freund ist längst weg, aber sein Boulettenrezept ist geblieben. Das Restaurant "Kreuzberger Himmel" bietet syrische Spezialitäten und wird betrieben von Geflüchteten. Der syrische Koch Nour zeigt, wie raffiniert und schmackhaft "Kibbeh" sind. So nennt man die Bouletten in seiner Heimat.

Ran an die Boulette: Koch Nour, Foto: rbb
Koch Nour

Das Restaurant "Kreuzberger Himmel" bietet syrische Spezialitäten und wird betrieben von Geflüchteten. Der syrische Koch Nour zeigt, wie raffiniert und schmackhaft "Kibbeh" sind. So nennt man die Bouletten in seiner Heimat.

radioBERLIN-Reporterin Tina Padberg mit Koch Nour im Restaurant 'Kreuzberger Himmel' (Foto: André Noll / radioBERLIN 88,8)

"Ran an die Boulette" - eine Reportage über das wichtigste Grundnahrungsmittel der Berliner. Und die ist so vielseitig wie der Berliner selber. Boulette ist nicht gleich Boulette!

Film von Svenja Weber & Ulrike Licht

Erstausstrahlung 10.03.2018/rbb

Trockenes Feld, darüber Haufenwolken, Bild: imago-images/chromorange
Bild: imago-images/chromorange

Sommer der Extreme - Donner, Dürre, Dauerbrände

Der Sommer 2019 war zweifellos ein Sommer der Extreme: Hitzerekorde, Starkregen, Orkanböen, wochenlange Dürre, verheerende Waldbrände.

Fanblock 1. FC Union mir großer Unoin-Fahne (Bild: imago-images/Camera 4)
imago-images/Camera 4

Über Union und seine Fans - Eisern in der 1. Liga

Die Eisernen spielen erstmals in der 1. Bundesliga. Kann der Verein seine Traditionen bewahren, ein echtes Fußballerlebnis bieten ohne viel Kommerz? Die rbb Reporter begleiten die Köpenicker durch die ersten Spieltage zwischen Bratwurst, Bier und Fan-Trikots.  

Fräulein Kimchi an ihrem Stand, Quelle: rbb
rbb

Spitzenköchinnen für Berlin - Frauen an den Herd

Die rbb Reporter fragen nach, wie frauenfeindlich die Spitzengastronomie wirklich ist und zeigen eine Generation von Köchinnen, die nicht mehr bereit ist, das Feld allein den Männern zu überlassen.

Teufelsberg (Quelle: rbb/Matthias Gabriel)
rbb/Matthias Gabriel

Der große Abzug - Das Erbe der Alliierten (2/2)

Der Film erzählt die Geschichte nach dem "großen Abzug", er führt nach Wünsdorf, dem ehemaligen Sitz des Oberkommandos der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, auf den Teufelsberg mit seiner stillgelegten US-Abhörstation und in die ehemalige französische Wohnsiedlung Cité Foch. Auch die russische Offizierssiedlung Kubinka bei Moskau wird besucht.

Hier bin ich, als ich erschossen wurde", sagt Ireneusz Cuglewski. Quelle: rbb

Der Tag, als ich erschossen wurde

In dem Film erinnern sich Polen an den deutschen Überfall am 1. September 1939. Der 84-jährige Ireneusz Cuglewski erzählt, wie die deutsche Wehrmacht sein Dorf überfallen hat.