rbb Fernsehen DIE RBB REPORTER - SPÄTI-KULT
rbb Presse & Information
Bild: rbb Presse & Information

Zwischen Billigbier und Gin-Verkostung - Späti-Kult

Hier kommen Zugezogene, Alteingesessene und Touristen zusammen – der Späti gehört zum Berliner Stadtgefühl. Und das ist bunt wie die Spätis.

Es reicht vom Laden an der Ecke, den es schon seit 15 Jahren gibt bis zum neu eröffneten Hipster-Späti. Eins haben aber alle gemeinsam: sie suchen Wege, sich in einer rasant verändernden Stadt zu behaupten.

rbb Fernsehen DIE RBB REPORTER - SPÄTI-KULT

In jedem Kiez gibt es sie und jeder Laden ist ein bisschen anders: Spätis. Hier treffen sich Altberliner auf ein Bier, Zugezogene holen sich einen Kaffee zum Mitnehmen und Touristen kaufen für den Tag am See ein. Mittlerweile haben sie einen solchen Kultstatus erreicht, dass Leute den Späti zu ihrer Bar machen – auch wenn sie es sich eigentlich leisten könnten, in schicken Cocktailbars zu trinken.

Ob mit besonders kaltem Kühlschrank, lauter Musik oder großer Craftbier-Auswahl - jeder Späti hat sein eigenes Erfolgsrezept. Während der Alteingesessene auf seine Stammkunden setzt und nur an kleinen Stellschrauben dreht, kommt der neue Späti in der Hermannstraße mit einem außergewöhnlichen Konzept: Er veranstaltet Weinproben und Vorträge im dazu gemieteten Garten. Die rbb Reporter begleiten drei verschiedene Spätkaufs in ihrem Alltag, der kaum verschiedener sein könnte.

Film von Franziska Kracht und Robert Köhler

Erstausstrahlung 23.09.2018

 

Der himmelblaue rbb-Robur-Bus schlägt sich durch den Straßenverkehr in Riga. © rbb/Jan Urbanski
rbb Presse & Information

Von Litauen bis nach St. Petersburg - Im Sommer nach St. Petersburg

Der zweite Teil beginnt am ehemaligen Grenzbahnhof Wirballen in Litauen, führt über die Hauptstadt Vilnius nach Riga in Lettland. Von dort geht es weiter an die russische Grenze, über Pskow und Weliki Nowgorod bis nach St. Petersburg.

Die Wolga: Kirchturm in einem Stausee, Foto: NDR
NDR Presse und Information

Von Moskau bis Kasan - Die Wolga - Seele Russlands (1)

Der zweiteilige Film begibt sich auf eine Schiffsreise zu den Austragungsorten der FIFA-Fußballweltmeisterschaft und erzählt, wie sich Bewohner, Bauarbeiter, Fußballer auf dieses Sportgroßereignis vorbereiten. In der ersten Folge sind wir von Moskau bis Kasan unterwegs.

Insel im Ladogasee, Foto: rbb/NDR
rbb/NDR

Ein russischer Sommertraum - Der Ladogasee

Der Ladogasee hoch im Norden Russlands ist der größte See Europas, fast vierzigmal so groß wie der Bodensee - und ein russischer Schicksalsort: Im Zweiten Weltkrieg wurde der Ladogasee zur Straße des Lebens für das belagerte Leningrad. Unter heftigem Beschuss wurden damals über den See Menschen aus der Stadt gerettet und Lebensmittel zu den Hungernden gebracht. 

Die Wolga: Sonnenuntergang auf der Wolga, Foto: NDR
NDR Presse und Information

Von Innopolis ans Kaspische Meer - Die Wolga - Seele Russlands (2/2)

Der zweiteilige Film begibt sich auf eine Schiffsreise zu den Austragungsorten der FIFA-Fußballweltmeisterschaft und erzählt, wie sich Bewohner, Bauarbeiter, Fußballer auf dieses Sportgroßereignis vorbereiten. Im zweiten Teil geht es von Innopolis bis ans Kaspische Meer.

Die Marienburg. © rbb/Jan Urbanski
rbb Presse & Information

Von Potsdam nach Litauen - Im Sommer nach St. Petersburg

Der erste Teil beginnt in Potsdam, führt über Küstrin, Thorn, der Marienburg und der ehemaligen "Wolfsschanze" nach Kaliningrad, dem einstigen Königsberg. Von dort geht es weiter über die Kurische Nehrung bis nach Kleipeda in Litauen.