Edeka in Berlin (Quelle: imago images/A. Stubenrauch)
imago images/A. Stubenrauch
Bild: imago images/A. Stubenrauch

- Wie Corona unser Leben verändert

Eine Woche lang begleiten die Filmemacher Katja und Clemens Riha ihre eigene Familie und andere Berliner durch die Krise. Das Corona-Virus verändert dramatisch das Leben der Hauptstädter.

Erst waren es Clubs, Bars, Konzerthäuser, Theater und Sportstätten, die schlossen. Dann folgten Schulen und Kitas. In nur wenigen Tagen hat sich das Leben der Berliner dramatisch verändert. Eine Woche lang begleiten die Filmemacher Katja und Clemens Riha ihre eigene Familie und andere Hauptstädter durch die Krise.

Die Traditionskneipe "Metzer Eck" in Prenzlauer Berg hat zwei Weltkriege und die DDR-Planwirtschaft überstanden. Doch nun bangt Besitzerin Sylvia Falkner um ihre Existenz. Auch der Friseursalon „Rouge und Blond“ ein paar Straßen weiter hat von einem Tag auf den anderen keine Kunden mehr und muss seine Mitarbeiterinnen in Kurzarbeit schicken. Vor allem für Familien ist die Situation schwierig.

Plötzlich sind die Kinder den ganzen Tag zu Hause und sollen von dort lernen. Doch die Eltern müssen weiterarbeiten - auch in den eigenen vier Wänden. So wie Familie Kuran, die aus der Türkei stammt und seit vielen Jahren in Berlin lebt. In Marzahn-Hellersdorf kennt sich Bernd Siggelkow mit Krisen aus. Er kümmert sich mit seiner "Arche" um Familien in Not. Doch nun muss auch die Kindereinrichtung schließen und er nach neuen Wegen suchen, um die Familien weiterhin zu versorgen.

Film von Katja und Clemens Riha

Erstausstrahlung am 28.03.2020/rbb

Gemüsekiste, Foto: imago/Ini1110/Photocase
imago/Ini1110/Photocase

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

Eine Engelsfigur der Nikolaikirche schaut über die Havelllandschaft nahe der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam.
Quelle: picture alliance/Ralf Hirschberger/dpa

Potsdam und Europa - Eine Entdeckungstour

Als Sehnsuchtsorte der Herrschenden gebaut, wird das Stadtbild Potsdams heute von europäischen Einflüssen geprägt. In kaum einer anderen deutschen Stadt ist der Kontinent derart konzentriert erlebbar.

Etta Cameron © rbb/Steve Cameron
rbb Presse & Information

US-Musik in der DDR - Die Stimme Amerikas

Der Film zeigt, wie amerikanische Musik nach 1945 zwischen die Fronten des Kalten Krieges gerät. Heftige Debatten entzünden sich am Jazz, er wird lange Jahre als "Sirenengesang des Klassenfeinds" verteufelt.