Preisgekröntes Kartoffelgericht von Sternekoch Alexander Dressel, Foto: rbb
rbb
Bild: rbb

Entdecke Brandenburg - Tartuffoli - Rin in die Kartoffeln!

Bis zu 7.000 Menschen strömen am letzten Septemberwochenende auf den Acker von Bauer Peter im märkischen Philadelphia und ernten Kartoffeln. Zwischen 60 und 70 Tonnen werden sie am Ende der zwei Dorffest-Tage aus der Erde geholt haben. Bei der Reportage "Tartuffoli - Rin in die Kartoffeln!" dreht sich alles um die Heldengeschichte der Kartoffel.

Bis zu 7.000 Menschen strömen am letzten Septemberwochenende auf den Acker von Bauer Peter und ernten Kartoffeln. Zwischen 60 und 70 Tonnen werden sie am Ende der zwei Dorffest-Tage aus der Erde geholt haben. Das "Kartoffelfest Philadelphia" steht für eine einmalige Kulturgeschichte.

Sie erzählt davon, wie eine Pflanze ein Land, ein Land eine Pflanze und eine Region eine ganze Nation prägte und noch prägt. Bei der Reportage "Tartuffoli - Rin in die Kartoffeln!" dreht sich alles um die Heldengeschichte der Kartoffel.

Sternekoch Alexander Dressel, Foto: rbb
Bild: rbb

Das Fest in Philadelphia, einem Ortsteil von Storkow (Mark), beginnt immer mit der Verlesung des so genannten Kartoffelbefehls von 1756. Verkleidet als Preußenkönig Friedrich II., verliest ein Storkower das historische Edikt, mit dem Friedrich den Anbau der "Tartuffoli" in seinem Reich durchsetzen wollte. Danach startet das große Buddeln auf Bauer Peters Feld.

Sozusagen als Beigabe zur Feldarbeit gibt es Geschichten über die Kartoffel zu erfahren und alle möglichen Spezialitäten, die man aus der Erdknolle machen kann.

Braumeister Peik Schauermann, Foto: rbb
Bild: rbb

Bei der Kartoffel geht es ums Ganze - um ganz Brandenburg. "Rin in die Kartoffeln" guckt die Kamera beim Öko-Bauern Thomas Ebel, der auf seinem idyllischen Hof in der Uckermark 74 alte Kartoffelsorten anbaut und sie so vor dem Aussterben bewahrt. Wie man mit der Erdknolle Feinschmecker-Sterne vom Gault & Millau bekommt, zeigen die Potsdamer Sterneköche Alexander Dressel und Frank Linke. Auch Peik Schauermann, Braumeister der Neuzeller Klosterbrauerei, kann von der Knolle nicht lassen. Er braut ein gefragtes Kartoffelbier.

Zurück in Philadelphia freut sich Bauer Peter mit allen Dorfbewohnern über den diesjährigen Erfolg des Festes. Er weiß, die Saatkartoffeln fürs nächste Jahr liegen gut eingelagert bereit.

Film von Heiko Kreft
Erstausstrahlung 20.10.2018/rbb

Der "Müllionär" von Moabit Atilay Ü. vom "Taifun Wertstoffhandel"; Quelle: rbb/Thomas Lütz
rbb/Thomas Lütz

Teil 4: Von Müllionären und Schornsteinfegerglück - Berlin putzt! Dreckige Zeiten

Die vierte Folge beginnt auf dem Hof von Wertstoffhändler Atilay Ünal. In seiner Firma werden Papier, Pappe und Kartons angeliefert, gepresst und als Rohstoff wieder an eine Papierfabrik verkauft. Ein gutes Geschäft, das Ünal inzwischen den Spitznamen "Müllionär" eingebracht hat.

Entsorgungsfahrer Volker (Quelle: rbb)
rbb

Teil 3: Von verstopften Rohren und stillen Örtchen - Berlin putzt! Dreckige Zeiten

In der dritten Folge geht es hoch hinaus mit Bezirksschornsteinfegerin Jessica Baschin und ihren Kollegen in Rudow. Volker Reimann, Kraftfahrer für "entsorgungspflichtige Stoffe", muss Fäkalien diverser WC-Container im Speckgürtel von Berlin entsorgen. Im Stadtbad Mitte heißt es nach langer Renovierung: Wasser marsch!

Editha Krummreich, Nadja Klier (1974) © rbb/Freya Klier
rbb Presse & Information

Frauen in der DDR - Wenn Mutti früh zur Arbeit geht

Waren Frauen in der DDR wirklich gleichberechtigt? Oder lediglich auf dem Papier? Am Spannungsverhältnis Berufstätigkeit und Kinderbetreuung scheiden sich bis heute die Geister.

Langhaardackel rennt mit fliegenden Ohren über Sandboden © imago/Frank Sorge
imago/Frank Sorge

Der Dackel ist zurück!

Er war schon aus dem Stadtbild verschwunden, doch jetzt kommt der frechste aller Hunde zurück. Berlins Hipster haben entdeckt, dass die tierische Brezel der perfekte Begleiter ist: handlich, unverwechselbares Design und man bekommt viel Charakter für wenig Hund. Die rbb Reporter klären auf über die neue Schwärmerei für den kurzbeinigen Charakterhund.