Landschleicherei in Weißrussland, Quelle: rbb
rbb
Bild: rbb

Von Estland bis in den Westen der Ukraine - Grenzland - Vom Baltikum zur Akropolis (2/4)

Von Narva in Estland bis nach Athen in Griechenland, vom Baltikum zur Akropolis: Ein rbb-Team hat sich auf die Reise gemacht zu den Menschen diesseits und jenseits der Außengrenze der Europäischen Union.

Der alte Traum von einem geeinten Europa sollte ein gutes Stück mehr Wirklichkeit werden, als zehn Staaten Ost- und Südosteuropas 2004 in die Europäische Union aufgenommen wurden. Die Teilung Europas schien einmal mehr überwunden. Wie sieht heute, über elf Jahre später, die Realität aus?

In Weißrussland liegt der letzte große Urwald Europas, die Beloweschskaja Puschtscha. Uralte Holzhäuser in Podlachien sind die Leidenschaft eines polnischen Bauunternehmers, hochmoderne Supermarktmöbel baut man in einem polnisch-ukrainischen Joint Venture, polnische Grenzdörfer sind dem Verfall preisgegeben, und eine Lemberger Kneipe stellt sich auf bizarre Weise der ukrainischen Vergangenheit.

Die EU-Außengrenze bestimmt den Reiseweg von Norden nach Süden. Städte, Dörfer und Landschaften mit ihren Menschen links und rechts des Weges sind die Stationen der Reise.

Film von Christian Klemke

Erstausstrahlung 26.01.2016/rbb

Grenzland - Vom Baltikum zur Akropolis - Bilderstrecken der Reise

RSS-Feed

Die anderen Folgen