Wie die DDR ihre Bürger wegsperren wollte - Honeckers unheimlicher Plan

Es ist ein perfider Plan für den "Tag X": Mit einem speziellen Codewort an alle 211 MfS-Kreisdienststellen wird eine ungeheurere Maschinerie in Gang gesetzt. DDR weit werden innerhalb von 24 Stunden über 2.900 Personen festgenommen und über 10.000 in vorbereitete Isolierungslager verschleppt.

Weitere 72.000 Bürger werden verstärkt überwacht. So sieht es die streng geheime "Direktive 1/67" vor, die im Auftrag der DDR‑Regierung 1967 initiiert und bis November 1989 perfektioniert und ständig aktualisiert wird.

Ziel der Direktive ist es, einen Volksaufstand wie am 17. Juni 1953 schon im Keim zu ersticken. Der Plan soll deshalb im Falle von inneren Krisen in der DDR‑Gesellschaft potenzielle Gegner des Staates sofort durch Verhaftung und Isolierung zum Schweigen bringen. Dafür erfasst die Staatssicherheit mehr als 86.000 DDR‑Bürger im so genannten "Vorbeugekomplex". Dort sammelt das MfS alle jene, die es als gefährlich betrachtet: Friedens‑ und Umweltaktivisten, Oppositionelle aus Kirchenkreisen, Künstler, Andersdenkende, Ausreiseantragsteller.

Aber dabei belässt es die Stasi nicht. Sie plant mit deutscher Gründlichkeit die Festnahmen und die  Bereitstellung von Isolierungslagern für über 10.000 Menschen samt Bewachung und Versorgung. Es ist eine logistische Meisterleistung. Dass dieses Vorgehen gegen die Gesetze der DDR, gegen Menschenrechte und gegen die von der DDR unterschriebene Schlussakte von Helsinki verstößt, stört in der SED‑ und MfS‑Führung niemand.

Anhand von aufgefundenen Stasi‑Dokumenten sowie von Zeitzeugenberichten rekonstruiert der Film dieses gewaltige Planspiel von unfassbarem Ausmaß und erschreckender Präzision. Und er geht der entscheidenden Frage nach, warum dieser Plan in den heißen Tagen des Wendeherbstes 1989 nicht zur Anwendung kommt.

Film von Katharina und Konrad Herrmann

Erstausstrahlung rbb/ARD 1.10.18

Frau mit Zentimetermaß um den Bauch (Quelle:dpa)
dpa-Zentralbild

Das gesunde Dutzend - Die 12 besten Tipps zum Abnehmen

Der Traum von der Traumfigur beginnt für die meisten Menschen mit Abnehmen, viele versuchen es mit Diäten. Wer aber dem gefürchteten Jojo-Effekt entgehen will, muss seinen Alltag gründlich überprüfen. Nicht nur Essen macht dick, auch fehlende Bewegung oder unregelmäßiger Schlaf. Die Redaktion der rbb PRAXIS hat 12 Abnehmtricks zusammengestellt und von Medizinern und Prominenten kommentieren lassen.

Schlafende Frau (Bild: colourbox.com) (Copyright: Katarina Sundelin / PhotoAlto)
PhotoAlto

Das gesunde Dutzend - Die 12 besten Tipps für einen guten Schlaf

Fast die Hälfte aller Deutschen liegt nachts stundenlang wach, fühlt sich morgens wie gerädert und klagt über Schlaflosigkeit. Liegt es an der Matratze oder am Kopfkissen? War das Abendessen zu schwer oder kann der Kopf nicht abschalten? Hilft Schäfchen zählen oder doch eher eine Schlaftablette?

Mann zeigt seine Muskeln am Rücken (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Das gesunde Dutzend - Die 12 besten Tipps gegen Rückenschmerzen

Wir alle haben irgendwann einmal: Rückenschmerzen. Doch was dagegen tun? Die Redaktion der rbb Praxis hat zwölf Tipps gegen den Schmerz im Rücken für Sie zusammengestellt: von Akupunktur bis Yoga, vom Seitenschläferkissen bis zur Fango-Packung.

IL 62, Quelle: DRA

Protokoll einer Katastrophe - Der Todesflug der IL-62

Am 14. August 1972 startet in Berlin-Schönefeld eine IL-62 der Interflug nach Burgas an die bulgarische Schwarzmeerküste. Bereits kurz nach dem Start stellt die Besatzung Probleme mit dem Stabilisator fest und entschließt sich zur Umkehr.