Die Marienburg. © rbb/Jan Urbanski
rbb Presse & Information
Die Marienburg. | Bild: rbb Presse & Information

Von Potsdam nach Litauen - Im Sommer nach St. Petersburg

Der erste Teil beginnt in Potsdam, führt über Küstrin, Thorn, der Marienburg und der ehemaligen "Wolfsschanze" nach Kaliningrad, dem einstigen Königsberg. Von dort geht es weiter über die Kurische Nehrung bis nach Kleipeda in Litauen.

Mit dem Robur-Bus auf der Brücke im Großen Moosbruch. © rbb/Jan Urbanski
Mit dem Robur-Bus auf der Brücke im Großen Moosbruch.

Heute fahren keine Eisenbahnen mehr, der Robur mit Fahrer Reinhard Rogge bringt das Team durch Polen, die russische Exklave des "Kaliningrader Gebiets", durch das Baltikum und schließlich durch Russland bis nach St. Petersburg.

Tschernjachowsk - Grenzübertritt mit dem Robur-Bus. © rbb/Jan Urbanski,
Tschernjachowsk - Grenzübertritt mit dem Robur-Bus.

Egal ob mit der Postkutsche, dem legendären "Nord-Express", oder mit dem Auto – schon seit Jahrhunderten ist die Stadt Sehnsuchtssort für Westeuropäer. Der Weg nach  Osteuropa. Nach Danzig, Königsberg und schließlich in die alte russische Hauptstadt.

Der himmelblaue rbb-Robur-Bus im Memelland. © rbb/Jan Urbanski,
Der himmelblaue rbb-Robur-Bus im Memelland.

Das Roadmovie ist eine Entdeckungsreise. Entlang der Straßen, in den Städten und Dörfern sucht es nach Spuren der Geschichte. Oft wechselten die Landschaften ihre Besitzer, wurden die Regionen aus verschiedenster Richtung inspiriert, kultiviert, beherrscht und auch unterdrückt. Deutsche, russische, polnische, baltische Einflüsse drückten der Wegstrecke zwischen der Oder hinter Potsdam und der Ostsee vor St. Petersburg ihren Stempel auf. 

Die Autoren erzählen, wie man heute an diesen Orten mit der Geschichte lebt, wie der Alltag der Menschen aussieht, fragen nach ihren Lebensentwürfen und Zukunftsvorstellungen, nach der Verwurzelung in den Regionen.

Film von Lutz Pehnert

Erstausstrahlung am 14.02.2017/rbb

Uberquellende Mülltonne an einem Strand voller Müll, Quelle: Colourbox
Colourbox

Unterwegs mit Plastikjägern

Berlins Müllschiffe haben immer mehr zu tun, um die vielen Flüsse und Seen der Bundeshauptstadt vom Unrat der Millionenmetropole zu befreien. Das meiste davon ist Plastikmüll. Was die "Plastikjäger" nicht herausfischen können, landet letztlich in unseren Meeren und Ozeanen.  

Lebensmittelabholung durch Foodsharing e.V. am Alexanderplatz © rbb/Maren Schibilsky
rbb/Maren Schibilsky

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

Grafische Montage: Schwarz-weiß Aufnahme von zwei Frauen(Quelle: rbb)
rbb

Punk auf der Insel - Wilde Jahre West-Berlin

Ende der 70er Jahre: Es herrscht Aufbruchstimmung in West-Berlin. Von der Mauer umgeben wird die Insel zum Mekka des deutschen Punks und des avantgardistischen Undergrounds. Ein Paradies für Paradiesvögel.