Symbolbild: Hochspannungsmast mit roter Ampel. (Quelle: dpa)
dpa
Bild: dpa

Kontraste - Die Reporter - Blackout Berlin - Wie verwundbar ist die Hauptstadt?

31 Stunden Stromausfall in Köpenick: Die Kontraste-Reporter waren unterwegs im größten und längsten Stromausfall Berlins seit Jahrzehnten. Was bedeutete der Blackout für die Köpenicker?

Wie konnte es soweit kommen? Und wie ist Berlin auf noch größere Ausfälle vorbereitet? Die Gefahr von Blackouts steigt, warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Auch, weil Energieversorger zunehmend ins Visier von Hackern geraten. Das Team von Kontraste - Die Reporter hat über Monate recherchiert und zeigt mit einem Berliner Industriehacker, wie schlecht es um die IT-Sicherheit von Energieversorgern in Deutschland bestellt ist.

Film von Cosima Gill, Sascha Adamek, Matthias Deiß, Max Kell, Tom Garus und Norbert Siegmund

Gemüsekiste, Foto: imago/Ini1110/Photocase
imago/Ini1110/Photocase

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

Dagmar Dobrofsky will eine Reisetasche von Louis Vuitton versteigern. © rbb
rbb

2. Staffel - Schätzen, bieten, bangen (4/4)

Ist die Luxus-Reisetasche aus Paris bei der Auktion erfolgreicher als ein antiker Schrank von 1726? Sind Briefmarken noch ein lukratives Sammelgebiet? Kann der Auktionator ein Rekordergebnis verkünden, nachdem er in einem Zwölf-Stunden-Marathon über 500 Objekte aus dem Erotikmuseum versteigert hat?

rbb-Reporter Ulli Zelle ist auf dem Dachboden fündig geworden. © rbb
rbb

2. Staffel - Schätzen, bieten, bangen (3/4)

Was, wenn Diebesgut in Auktionshäusern landet? In der Folge ist rbb-Reporter Ulli Zelle dabei, der eine Wanduhr seines Großvaters versteigern möchte.

Maren Gilzer und Ehemann Harry Kuhlmann sind vom Auktionsergebnis überrascht. © rbb
rbb

2. Staffel - Schätzen, bieten, bangen (2/4)

Entdecken die Auktionsprofis bei den Hausbesuchen Schätze? Liegen die Experten bei der Bewertung immer richtig? Warum wollen Sammler oder Erben liebgewonnene Dinge verkaufen? Die Schauspielerin Maren Gilzer mit einer Sammlung erotischer Porzellanfiguren dabei.

Marcel Breuer mit seinem "Harem" (v.l.: Marta Erps-Breuer, Katt Both und Ruth Hollos-Consemüller) / Foto: Erich Consemüller, um 1927. Copyright: Klassik Stiftung Weimar, Dr. Stephan Consemüller.
Klassik Stiftung Weimar, Dr. Stephan Consemüller.

Bauhausfrauen

Das Bauhaus gilt als Heimstätte der Avantgarde und ist Sinnbild der Moderne. Heute, 100 Jahre nach dessen Gründung, sind die Bauhausmeister die Stars der Architektur- und Designgeschichte. Doch die Geschichte des Bauhauses ist eine der männlichen Helden und bis heute stehen die Künstlerinnen im Schatten ihrer Kollegen.