Von Syrien nach Irland - Mit der U-Bahn um die Welt (2/2)

Die rbb-Reporterin Anni Dunkelmann kauft eine BVG-Wochenkarte und einen Fahrplan und los geht es: Nach Thailand, Mexiko, Irland, Nigeria, Frankreich und Syrien - in Berlin.  

Syrien ist weit weg. 3.000 Kilometer - und doch ist das Land ein Teil Deutschlands. Ein wachsender Teil. Allein in Berlin leben tausende Syrer, abseits von Spree und Currywurst, ihr landestypisches Leben. Ähnliches gilt für Nigerianer oder Iren. Auch zu ihnen reist die Wetterfee im zweiten Teil.

Anzeige auf U-Bahn Wagon: Syrien (Quelle: rbb)
Bild: rbb

Sie erlebt, wie ein syrisches Frühstück mit Tee und "Foul" (dicke Bohnen mit Olivenöl und Knoblauch) zubereitet wird. Sie zeigt, wie die Gemeinde der Daressalam-Moschee in Berlin-Neukölln Flüchtlingshilfe betreibt, wie Schiiten, Sunniten und Aleviten gemeinsam beten und wie Geflüchtete in einem Exil-Orchester zusammen Musik machen.

Mit der U-Bahn um die Welt - Anni Dunkelmann; Quelle: Fernsehbüro

Von einer nigerianischen Trickfilmregisseurin wird Anni Dunkelmann in die Geisterwelt des afrikanischen Landes eingeführt und sie erfährt, dass Spiegel die Kraft des Bösen auffangen können.

Wie sehr sich Iren schon in Berlin eingelebt haben, merkt die rbb-Reporterin auf ihrer Entdeckungstour durch Irisch Berlin. Von traditionellen Volkstänzen über Gealic Football bis zur Badfish-Bar, wo sich Iren treffen, um Gealic zu sprechen. Und wer, wenn nicht die Iren, überrascht mit der ein oder anderen Kuriosität.

Film von Anni Dunkelmann
Erstausstrahlung rbb/26.03.2018

Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern spielen im "Theater am Rand" © rbb
rbb

Entdecke Brandenburg - Bühne frei fürs Oderbruch

Das "Theater am Rand" am östlichen Rande Brandenburgs feiert 20. Geburtstag. Eine Reportage voller Geschichten über ein einmaliges Theater und seine Macher, mit mitreißender Musik und guten Szenen - und mit Vogelstimmen und klaren Sternennächten. 

MDRFERNSEHEN_2018:08:30_-Lebensläufe
MDR/Michel Links

Portrait einer Anti-Diva - Dagmar Manzel

Dagmar Manzel ist eine der großen Schauspielerinnen unserer Zeit. Eine Frau, die mit ganzer Seele spielt, tanzt und singt, die wandelbar ist und sich nicht festlegen lässt.  

ACT! Wer bin ich? - Film von Rosa von Praunheim (23.09.2018, 23:35)
rbb/Elfi Mikesch

Ein Film Rosa von Praunheim - ACT! Wer bin ich?

Die Theater-Pädagogin und Lehrerin Maike Plath hat fast 10 Jahre an einer Hauptschule in Neukölln gearbeitet. Normaler Unterricht war dort kaum möglich. Sie fing an, mit den Jugendlichen Theater zu machen und hatte damit Erfolg. Die „problematischen Jugendlichen“ zeigten plötzlich, was sie können und was sie über die Welt denken. Sie fing an ihre Erlebnisse und Konzepte zu veröffentlichen.