Wenn Erwachsene schwimmen lernen - Ohne Angst ins Wasser

Es ist die dunkle Seite des Super-Sommers: Seit Jahresbeginn sind deutschlandweit über 300 Menschen beim Baden ums Leben gekommen. Ein Grund: Viel zu viele erwachsene Menschen haben nie richtig schwimmen gelernt. Viele wollen das aber ändern: zibb und die Berliner Bäderbetriebe begleiten einen Seepferdchen-Kurs für Erwachsene.  

Ursula, Teilnehmerin am Schwimmkurs für Nichtschwimmer, Foto: rbb
Im wunderschönen Jugendstil-Stadtbad Berlin-Neukölln stellt sich eine bunte Gruppe ihren Ängsten, um ihrem ganz persönlichen Wunsch näher zu kommen. Ob es die iranisch-stämmigen Abiturientinnen sind, die unbedingt an der nächsten Klassenfahrt teilnehmen wollen, oder der Köpenicker Lehramtsstudent, der seiner kleinen Tochter auch im Wasser Sicherheit geben will.
Rentnerin Ursula möchte nie mehr am Strand sitzen, wenn ihr Partner durch die Wogen pflügt und der Steglitzer Zweimeter-Schrank will endlich auch im Wasser der Größte sein. Wochen voller Herzklopfen, Bangen, Scheitern, Überwindung - und am Ende der Sprung ins tiefe Wasser.
Ein Film von Sabine Mierisch
Erstausstrahlung 3.11.2018/rbb
Comic-Serie der Digedags © rbb/IT WORKS! Medien
rbb Presse & Information

Kult-Comic aus der DDR - Das Geheimnis der Digedags

Dig, Dag und Digedag. Die Digedags. Das sind die drei anarchistischen Kobolde, die Generationen von DDR-Kindern in ihr Herz geschlossen haben. Der Film zeigt u.a. die frühesten Archivbilder der Bild-Manufaktur der MOSAIK-Hefte um den Schöpfer Hannes Hegen. Er erzählt von der Erschaffung und Zerstörung eines großen Werkes, das bis heute Kult ist.

Garten von Schloss Babelsberg (Quelle: rbb)
rbb

Preußens Arkadien zur Mauerzeit - Gärtner führen keine Kriege

Die preußischen Schlösser und Gärten entlang der Havel sind heute UNESCO-Weltkulturerbe und einmalige Kulturlandschaft. 1961 wurden die Gärten im Grenzgebiet zwischen Potsdam und West-Berlin zu einem Schauplatz des Kalten Krieges: Mauer, Grenzzäune und Todesstreifen zerstörten über 35 Hektar der historischen Parkanlagen.

Ein Mann mit einer Kippa steht in Berlin vor dem Brandenburger Tor (Quelle: imago/Mang)
imago stock&people/Mang

Wie antisemitisch ist Berlin? - Feindbild Jude

Die rbb Reporter gehen der Frage nach dem Lebens- und Sicherheitsgefühl von Juden und Israelis nach, die in Berlin ihr Zuhause gefunden haben oder schon immer hier leben.