Bellini und Mantegna - Rivalen der Renaissance

Seit 1. März 2019 präsentiert die Gemäldegalerie in Berlin eine umfassende Ausstellung zum eng miteinander verwobenen Schaffen von Andrea Mantegna (um 1431–1506) und Giovanni Bellini (um 1435–1516). Die Dokumentation erzählt von der Konkurrenz zweier Malerfürsten, die bis in den Tod miteinander verbunden blieben.

In der Frührenaissance ist er schon zu Lebzeiten ein gefeierter Malerstar: Andrea Mantegna begründet als erster den Antikenkult in der florentinischen Kunst. Sein Schwager Giovanni Bellini gilt als Erfinder der venezianischen Kunst und revolutioniert die Landschaftsmalerei. Beide gehören zu den bedeutendsten Malern dieser Epoche.

In dieser Zeit liegen die Künste und Künstler miteinander im Wettstreit. Die neueste Bildkomposition bestimmt über Andrea Mantegnas und Giovanni Bellinis Aufträge und Prestige.

Ein geschickter Schachzug, um eine Konkurrenz zu vermeiden: Andrea Mantegna heiratet in eine der berühmtesten Künstlerfamilien Venedigs ein. In der Lagunenstadt lebt er mit seiner Ehefrau Nicolosia Bellini, der Schwester von Giovanni Bellini nur für ein paar Jahre bis er an den Hof von Ludovico III. Gonzaga in Mantua berufen wird.

Als Hofmaler bekommt er ein Monatssalär, während Bellini sich als freier Maler am Markt behaupten muss. Mantegna entdeckt für sich dort das Medium des Kupferstichs und nutzt es wie heute Instagram, um seine neuen Bild-Kompositionen zu verbreiten.

Anfangs scheint Bellini von seinem jüngeren Schwager zu lernen, zitiert seine neuen Bildkompositionen jedoch über Jahrzehnte mehrfach – wie zum Beispiel das Gemälde "Darbringung Jesu im Tempel". Auf welche Art und Weise Bellini dieses und auch andere Gemälde kopiert hat, gibt der Kunsthistorik noch heute Rätsel auf.

Die Dokumentation erzählt die geheimnisumwobene Lebensgeschichte zweier konkurrierender Malerfürsten, die bis in den Tod miteinander verbunden blieben.

Film von Margarete Kreuzer
Erstausstrahlung 17.03.2019/ARTE

Frau mit Zentimetermaß um den Bauch (Quelle:dpa)
dpa-Zentralbild

Das gesunde Dutzend - Die 12 besten Tipps zum Abnehmen

Der Traum von der Traumfigur beginnt für die meisten Menschen mit Abnehmen, viele versuchen es mit Diäten. Wer aber dem gefürchteten Jojo-Effekt entgehen will, muss seinen Alltag gründlich überprüfen. Nicht nur Essen macht dick, auch fehlende Bewegung oder unregelmäßiger Schlaf. Die Redaktion der rbb PRAXIS hat 12 Abnehmtricks zusammengestellt und von Medizinern und Prominenten kommentieren lassen.

Schlafende Frau (Bild: colourbox.com) (Copyright: Katarina Sundelin / PhotoAlto)
PhotoAlto

Das gesunde Dutzend - Die 12 besten Tipps für einen guten Schlaf

Fast die Hälfte aller Deutschen liegt nachts stundenlang wach, fühlt sich morgens wie gerädert und klagt über Schlaflosigkeit. Liegt es an der Matratze oder am Kopfkissen? War das Abendessen zu schwer oder kann der Kopf nicht abschalten? Hilft Schäfchen zählen oder doch eher eine Schlaftablette?

Mann zeigt seine Muskeln am Rücken (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Das gesunde Dutzend - Die 12 besten Tipps gegen Rückenschmerzen

Wir alle haben irgendwann einmal: Rückenschmerzen. Doch was dagegen tun? Die Redaktion der rbb Praxis hat zwölf Tipps gegen den Schmerz im Rücken für Sie zusammengestellt: von Akupunktur bis Yoga, vom Seitenschläferkissen bis zur Fango-Packung.

IL 62, Quelle: DRA

Protokoll einer Katastrophe - Der Todesflug der IL-62

Am 14. August 1972 startet in Berlin-Schönefeld eine IL-62 der Interflug nach Burgas an die bulgarische Schwarzmeerküste. Bereits kurz nach dem Start stellt die Besatzung Probleme mit dem Stabilisator fest und entschließt sich zur Umkehr.