rbb-Reporter Ulli Zelle ist auf dem Dachboden fündig geworden. © rbb
rbb
rbb-Reporter Ulli Zelle ist auf dem Dachboden fündig geworden. | Bild: rbb

Hinter den Kulissen von Berliner Auktionshäusern - Schätzen, bieten, bangen (S02/E03)

Was, wenn Diebesgut in Auktionshäusern landet? In der Folge ist rbb-Reporter Ulli Zelle dabei, der eine Wanduhr seines Großvaters versteigern möchte.

Auf dem Dachboden seines Hauses findet Ulli Zelle eine Wanduhr seines Urgroßvaters aus dem 19. Jahrhundert. Auktionshaus-Chef Christian Gründel ist skeptisch: Viel mehr als 100 Euro als Auktionserlös für das historische Stück erwartet er nicht.

Brigitte Willert will einen historischen Tresor versteigern. © rbb
Brigitte Willert will einen historischen Tresor versteigern.

Brigitte Wille hat einen historischen Tresor im Keller, in dem früher die Lohntüten der Metzgerei ihres Mannes lagen. Der Auktionator Robert Ernst ist von dem holzgetäfelten Geldschrank sehr angetan, bis er von dem Gewicht erfährt. Wie schafft man eine halbe Tonne ins Auktionshaus? 

Krankenschwester Anna Sommer muss sich von dem Erbe des Bruders trennen. © rbb
Krankenschwester Anna Sommer muss sich von dem Erbe des Bruders trennen.

Die Wohnung von Anna Sommers Bruder erinnert an ein kleines Privatmuseum. Er war ein leidenschaftlicher Sammler mit vielen Vorlieben: Historische Medizininstrumente, Porzellan, Asiatica, religiöse Kultgegenstände. Ana Sommer hat nach seinem Tod alles geerbt. Die Krankenschwester muss sich von den meisten Sammelstücken trennen. Wie emotional wird die Auktion für sie? 

Nino Spiewak will einen Brief der berühmten Pianistin Clara Schuhmann versteigern. © rbb
Nino Spiewak will einen Brief der berühmten Pianistin Clara Schuhmann versteigern.

Nino Spiewak möchte einen handgeschriebenen Brief der berühmten Pianistin und Komponistin Clara Schumann in die Auktion geben. Viele Jahre hing das geerbte Schriftstück von 1866 über seinem Klavier. Wie wertvoll sind die persönlichen Zeilen der Musikerin für einen Sammler?

Manchmal landet auch Diebesgut in Auktionshäusern. Deswegen recherchieren die Auktionatoren im Zweifelsfall die Herkunft der Kunstwerke und Antiquitäten. Die Abteilung "Kunstdelikte" des Berliner LKA informiert die Auktionshäuser regelmäßig über Kunstdiebstähle. Sind die Fahnder damit auch erfolgreich?

Erstausstrahlung 16.03.2020/rbb

Gemüsekiste, Foto: imago/Ini1110/Photocase
imago/Ini1110/Photocase

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

Oberbaumbrücke Berlin Kreuzberg, 2010, Bild: imago images / Panthermedia
imago images / Panthermedia

- Bilderbuch - Kreuzberg

Kreuzberg ist ein Mythos: lange Nächte, Straßenschlachten, Multikulti und Fabriketagen. Und es ist ein Stadtteil der Gegensätze mit umstrittenen Plätzen und steigenden Mieten. Hier trifft der Kohlenhändler auf die Start-up-Szene, ein Luxushotel auf Drogendealer. Der Bezirk ist im Wandel.

Hochwald im Herbst bei Gegenlicht. (Quelle: imago images / alimdi)
imago images / alimdi

Ein Jahr im Wald - Leben unter Bäumen

Seelensdorf – ein kleiner Ort im Wald des Domstifts Brandenburg. Hier leben 35 Einwohner, umgeben von 1.900 Hektar Wirtschaftswald aus Kiefern, Eichen, Buchen, Lärchen und Erlen. Mitten drin: Hirsche, Wildschweine, Rehe, Füchse und Hasen. Es fährt kein Bus, es gibt keinen Laden, dafür aber ein Sägewerk mit sieben Mitarbeitern. Das ist das Reich von Förster Friedrich Hinz.

Ziegen vom Karolinenhof in der Prignitz © rbb/Sarah Spindler
rbb/Sarah Spindler

Auf der Milchstraße durch Brandenburg - Alles Käse!

Durch Brandenburger Alleen schlängelt sich die Deutsche Milch- und Käsestraße. Sie führt zu kleinen und größeren Höfen, die man sonst vielleicht gar nicht entdecken würde. Dort wird noch nach alter Tradition Käse gemacht. Und jetzt gerade gibt es überall auch Nachwuchs.

Pandazwillinge an ihrem ersten Tag vor der Öffentlichkeit in ihrem Gehege, Bild: imago images / Pacific Press Agency
imago images / Pacific Press Agency

Pit und Paule - die Pandajungen aus Berlin

Es gibt ein Wiedersehen mit den Pandazwillingen Meng Yuan und Meng Xiang - von den Berlinern liebevoll Pit und Paule genannt.