Schätzen, bieten, bangen: Robert Ernst, Chef des Auktionshauses, Foto: rbb/Vincent-TV
rbb/Vincent-TV
Bild: rbb/Vincent-TV

Hinter den Kulissen eines Berliner Auktionshauses - Schätzen, bieten, bangen (3/4)

Die rbb-Dokuserie begleitet Auktionatoren auf der Suche nach verborgenen Schätzen in Berliner und Brandenburger Wohnungen. Auf der Versteigerung werden Träume wahr, aber auch manche Erwartungen enttäuscht. Vier Mal im Jahr kommen in dem Berliner Auktionshaus jeweils über 5000 Posten unter den Hammer.

Früher traf man den bekannten Fernsehschauspieler Volker Brandt (Tatort, Schwarzwaldklinik) regelmäßig auf Trödel- und Antikmärkten. Afrikanische Masken, Porzellan, Gemälde füllen seine Charlottenburger Altbauwohnung, die der 83-Jährige jetzt aufgibt. Wie schwer fällt es ihm, sich von einem antiken Schaukelpferd zu trennen, das Jahrzehnte Kinder und Enkel begeisterte?

Auch das gehört zum Alltag eines Auktionshauses: Ein lange unbewohntes Haus in Lichterfelde ist ohne Erben geblieben. Ein Rechtsanwalt und Nachlassverwalter beauftragt Robert Ernst, das Inventar nach verwertbaren Objekten zu durchsuchen und diese zu versteigern - eine fast detektivische und spannende Aufgabe für den Auktionator.

Der verstorbene Ehemann von Heidrun Bottke sammelte viele Jahre Schiffsmodelle. Bei einem Urlaub auf Mauritius kaufte er einen detailgetreuen Nachbau des berühmten Schlachtschiffs von Admiral Nelson. Die Expertin Dalila Meenen rät Heidrun Bottke und ihrem Sohn, den Preis für die Auktion niedrig anzusetzen, um die Chancen zu erhöhen.

Schätzen, bieten, bangen: Auktionator Robert Ernst bei Schauspieler Volker Brandt, Foto: Vincent-TV/rbb
Bild: Vincent-TV/rbb

"Mein erstes Wort war nicht Papa, sondern Auto." Der Hellersdorfer Automechaniker Michael Wohlgemuth sammelt seit seiner Kindheit Spielzeugautos. Manche Stücke hat er von seinem Vater geerbt. Der 55-Jährige kennt fast alle historischen Details. Findet sich unter den Bietern ein ähnlicher Liebhaber, der den Wert des Spielzeuglasters zu schätzen weiß?

Robert Ohl ist von antiken Messinstrumenten fasziniert. Fast 1000 Objekte stehen in seiner Berliner Wohnung. Der Diplom-Ingenieur im Ruhestand weiß, dass das ungewöhnliche Hobby in seiner Familie nicht weiter betrieben wird. Deshalb trennt er sich von zwei antiken Münzwaagen. Bei manchen Antiquitäten beobachtet Ohl einen dramatischen Preisverfall. Ob davon auch seine Sammlerstücke betroffen sind?

Uwe und Karin Kupperschmidt sind begeisterte Auktionsbesucher und haben schon einiges erlebt. Der Wilmersdorfer Immobilienmakler erlag bei einer Versteigerung schon einmal der Verlockung, sich auf ein kostspieliges Gefecht mit anderen Bietern einzulassen. Jetzt hofft das Ehepaar auf eine ähnlich erfolgreiche Auktion bei ihrem antiken vergoldeten Tischgestell für Salz und Pfeffer.

Film von Martin J. Schweser
Erstausstrahlung 18.03.19/rbb

Uberquellende Mülltonne an einem Strand voller Müll, Quelle: Colourbox
Colourbox

Unterwegs mit Plastikjägern

Berlins Müllschiffe haben immer mehr zu tun, um die vielen Flüsse und Seen der Bundeshauptstadt vom Unrat der Millionenmetropole zu befreien. Das meiste davon ist Plastikmüll. Was die "Plastikjäger" nicht herausfischen können, landet letztlich in unseren Meeren und Ozeanen.  

Lebensmittelabholung durch Foodsharing e.V. am Alexanderplatz © rbb/Maren Schibilsky
rbb/Maren Schibilsky

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

Grafische Montage: Schwarz-weiß Aufnahme von zwei Frauen(Quelle: rbb)
rbb

Punk auf der Insel - Wilde Jahre West-Berlin

Ende der 70er Jahre: Es herrscht Aufbruchstimmung in West-Berlin. Von der Mauer umgeben wird die Insel zum Mekka des deutschen Punks und des avantgardistischen Undergrounds. Ein Paradies für Paradiesvögel.

Die Havel von oben

Der Film zeichnet den Verlauf des über 300 Kilometer langen Fließgewässers nach, von der Quelle im Müritz-Nationalpark über die zahlreichen Seen der Hauptstadtregion, den Havelschlössern der preußischen Könige und Prinzen, bis hin zur Elbmündung bei Havelberg.