Schätzen, bieten, bangen: Dalia Meenen mit Sammler Andreas Kurtzer, Foto: Vincent-TV/rbb
Vincent-TV/rbb
Bild: Vincent-TV/rbb

Hinter den Kulissen eines Berliner Auktionshauses - Schätzen, bieten, bangen (4/4)

Ein Sensationsfund in einem alten Koffer, ein überschätzter Oldtimer und ein hitziges Bietergefecht um eine Taschenuhr: Auch in der vierten Folge der rbb-Dokuserie „Schätzen, bieten, bangen“ wird es im Berliner Auktionshaus spannend.

Die Auktionatoren Robert Ernst und Dalila Meenen begegnen bei ihrer Schatzsuche unterschiedlichen Menschen, die alle auf maximale Höchstgebote bei den Versteigerungen hoffen. Und wieder ist die Expertise des Kunstsachverständigen Dr. Frithjof Hampel gefragt.

Auf einem Pariser Flohmarkt erstand die Schauspielerin Heike Reichenwallner vor vielen Jahren zwei Porzellanvasen, die sie von Robert Ernst begutachten lässt. Wird er die Stücke in die Auktion nehmen? Und was passiert mit dem kleinen Zicklein aus der berühmten Porzellanmanufaktur Meißen, das bislang die Weddinger Altbauwohnung schmückte?

Schätzen, bieten, bangen: Modedesigner Stefan Dietzelt mit Auktionator Robert Ernst, Foto: Vincent-TV/rbb
Bild: Vincent-TV/rbb

Damit hat der Modedesigner Stefan Dietzelt nicht gerechnet, als er mit einem alten Reisekoffer voller Briefe ins Auktionshaus kommt. Gemeinsam mit dem Auktionator finden sie einen Brief mit einer Zeichnung von Hermann Hesse, dem berühmten Schriftsteller. Robert Ernst bekommt glänzende Augen. Aber ist das Aquarell echt? Er lässt ein Gutachten bei der Hermann-Hesse-Stiftung einholen.

Baujahr 1964, 300 PS, Ledersitze. Eine Corvette Stingray. Das Auto ist eine Legende. Ronny Weiß hat den Oldtimer aus den USA importiert. Der Interessent aber ist abgesprungen. Jetzt möchte der Autonarr auf der Auktion einen Liebhaber finden. Sind 65.000 € als Startpreis zu hoch?

Andreas Kurtzer ist ein eingefleischter Preußenfan. Im Keller seines Hauses in Falkensee hat er sich den Traum von einem eigenen Museum erfüllt. Jahrelang hat er Uniformen, Pistolen oder Orden gesammelt. Der Brandenburger will neben einer Pistole eine historische Taschenuhr versteigern lassen. Dem verstaubten Aktenschrank im Arbeitszimmer ihres Mannes Wolfgang Menge hatte die Journalistin Marlies Menge nie besondere Beachtung geschenkt. Robert Ernst erklärt ihr bei seinem Hausbesuch, dass es sich um einen Designklassiker handelt. Stößt der Auktionator noch auf weitere Schätze in der Villa des legendären Fernsehautors ("Ein Herz und eine Seele")?

Der Berliner Maler Helmut Thoma ist in Vergessenheit geraten. In den 1970er Jahren lehrte er an der Universität der Künste. Dass die Kunstwelt ihn wieder entdeckt, wünscht sich sehnlichst sein Neffe, der pensionierte Lehrer Ulrich Thoma. Die Auktionatoren zweifeln an einem Verkaufserfolg. Täuschen sie sich?

Film von Martin J. Schweser
Erstausstrahlung 25.03.19/rbb

Uberquellende Mülltonne an einem Strand voller Müll, Quelle: Colourbox
Colourbox

Unterwegs mit Plastikjägern

Berlins Müllschiffe haben immer mehr zu tun, um die vielen Flüsse und Seen der Bundeshauptstadt vom Unrat der Millionenmetropole zu befreien. Das meiste davon ist Plastikmüll. Was die "Plastikjäger" nicht herausfischen können, landet letztlich in unseren Meeren und Ozeanen.  

Lebensmittelabholung durch Foodsharing e.V. am Alexanderplatz © rbb/Maren Schibilsky
rbb/Maren Schibilsky

Unterwegs mit Lebensmittelrettern - Teller oder Tonne

In Deutschland werden jede Sekunde 570 Kilogramm Lebensmittel entsorgt. Die Reportage schaut hinter die Kulissen der Lebensmittelrettung in Berlin und begleitet Menschen, die sich dafür engagieren.

Grafische Montage: Schwarz-weiß Aufnahme von zwei Frauen(Quelle: rbb)
rbb

Punk auf der Insel - Wilde Jahre West-Berlin

Ende der 70er Jahre: Es herrscht Aufbruchstimmung in West-Berlin. Von der Mauer umgeben wird die Insel zum Mekka des deutschen Punks und des avantgardistischen Undergrounds. Ein Paradies für Paradiesvögel.

Die Havel von oben

Der Film zeichnet den Verlauf des über 300 Kilometer langen Fließgewässers nach, von der Quelle im Müritz-Nationalpark über die zahlreichen Seen der Hauptstadtregion, den Havelschlössern der preußischen Könige und Prinzen, bis hin zur Elbmündung bei Havelberg.