Sonnenaufgang im Spreewald am 21. Juni 2018 © rbb/Mirko Franceschina
rbb
Bild: rbb

Die Brandenburger Frühaufsteher - Sonnenaufgang 4.45 Uhr

Es gibt Momente, in denen ist Brandenburg magisch. Wenn in Berlin die letzten Nachtschwärmer nach Hause ziehen, dann zeigt sich Brandenburg von seiner schönsten Seite. Es sind die Minuten vor und nach dem Sonnenaufgang. Dieser Film dokumentiert den Alltag der Brandenburger während des Sonnenaufgangs an fünf besonderen Orten.

Blick ins Cockpit der Cessna der Verkehrsfliegerin.
Blick ins Cockpit der Cessna der Verkehrsfliegerin.

Besonders eindrucksvoll ist diese Zeit am Wasser. Dann liegen Spreewald-Fließe, Flüsse und Seen unter Nebelschwaden, die von der Sonne aufgerissen werden. Ein einsames Spektakel, das am 21. Juni, dem längsten Tag des Jahres, schon um 4.45 Uhr beginnt. Die Wenigen, die früh morgens unterwegs sind, eint eine besondere Liebe zum Land. Sie genießen eine Zeit der Ruhe und Nachdenklichkeit, bevor Brandenburg in den Tag startet.

Zeitungszustellerin in der Prignitz-
Zeitungszustellerin in der Prignitz-

Alltag während des Sonnenaufgangs an 5 Orten

Dieser Film dokumentiert den Alltag während des Sonnenaufgangs an fünf besonderen Orten. Begleitet wird eine Familie im Spreewald, Obstbauern im Oderbruch, eine Zeitungszustellerin in der Prignitz,  

Beim Obstbauern in Markendorf im Oderbruch.
Beim Obstbauern in Markendorf im Oderbruch.

ein Fischer an der Oder und die Verkehrsfliegerin von Antenne Brandenburg. Sie stehen stellvertretend für die Heimatliebe der Brandenburger, aber auch für die Probleme und Sorgen der Menschen in dieser Region.

Film von Wolfgang Albus

Erstausstrahlung am 07.08.2018/rbb

Der himmelblaue rbb-Robur-Bus schlägt sich durch den Straßenverkehr in Riga. © rbb/Jan Urbanski
rbb Presse & Information

Von Litauen bis nach St. Petersburg - Im Sommer nach St. Petersburg

Der zweite Teil beginnt am ehemaligen Grenzbahnhof Wirballen in Litauen, führt über die Hauptstadt Vilnius nach Riga in Lettland. Von dort geht es weiter an die russische Grenze, über Pskow und Weliki Nowgorod bis nach St. Petersburg.

Die Wolga: Kirchturm in einem Stausee, Foto: NDR
NDR Presse und Information

Von Moskau bis Kasan - Die Wolga - Seele Russlands (1)

Der zweiteilige Film begibt sich auf eine Schiffsreise zu den Austragungsorten der FIFA-Fußballweltmeisterschaft und erzählt, wie sich Bewohner, Bauarbeiter, Fußballer auf dieses Sportgroßereignis vorbereiten. In der ersten Folge sind wir von Moskau bis Kasan unterwegs.

Insel im Ladogasee, Foto: rbb/NDR
rbb/NDR

Ein russischer Sommertraum - Der Ladogasee

Der Ladogasee hoch im Norden Russlands ist der größte See Europas, fast vierzigmal so groß wie der Bodensee - und ein russischer Schicksalsort: Im Zweiten Weltkrieg wurde der Ladogasee zur Straße des Lebens für das belagerte Leningrad. Unter heftigem Beschuss wurden damals über den See Menschen aus der Stadt gerettet und Lebensmittel zu den Hungernden gebracht. 

Die Wolga: Sonnenuntergang auf der Wolga, Foto: NDR
NDR Presse und Information

Von Innopolis ans Kaspische Meer - Die Wolga - Seele Russlands (2/2)

Der zweiteilige Film begibt sich auf eine Schiffsreise zu den Austragungsorten der FIFA-Fußballweltmeisterschaft und erzählt, wie sich Bewohner, Bauarbeiter, Fußballer auf dieses Sportgroßereignis vorbereiten. Im zweiten Teil geht es von Innopolis bis ans Kaspische Meer.

Die Marienburg. © rbb/Jan Urbanski
rbb Presse & Information

Von Potsdam nach Litauen - Im Sommer nach St. Petersburg

Der erste Teil beginnt in Potsdam, führt über Küstrin, Thorn, der Marienburg und der ehemaligen "Wolfsschanze" nach Kaliningrad, dem einstigen Königsberg. Von dort geht es weiter über die Kurische Nehrung bis nach Kleipeda in Litauen.