Helena und Lilli Schulte (Jägerin und Helenas Mentorin) mit Gewehr auf dem Hochsitz (Bild: rbb/Detlev Konnerth)
rbb/Detlev Konnerth

Abschied vom Lodenfilz - Die neuen Jägerinnen

Die Jagd erlebt eine Renaissance. Die Zahl der Jagdscheinabsolventen hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Eine neue Generation wächst heran. Es sind zunehmend junge Frauen, die auf diese Weise einen Zugang zur Natur suchen. Viele von ihnen wollen nur noch Fleisch essen, das sie selbst erlegt haben. "Fridays for Future" erobert den Hochsitz.

Freilandschweinehalter Michael Staar in Rietz-Neuendorf bei Bad Saarow (Bild: rbb/Guido Kilbert)
rbb/Guido Kilbert

Afrikanische Schweinpest beidseits der Oder - Schweinezüchter vor dem Aus?

Seit mehr als eineinhalb Jahren wütet entlang der Oder die Afrikanische Schweinepest. Viele deutsche und polnische Landwirte geben auf oder verwandeln ihre Ställe in Hochsicherheitstrakte. Mit Drohnenüberwachung und Wildfallen versuchen Jäger das Schwarzwild in den Ausbruchsgebieten auszurotten. Was könnte eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit bringen?

Königin Elisabeth II. bei einem Besuch in Manchester, 2021 (Quelle: rbb/SWR/IMAGO)
rbb/SWR/IMAGO

Die Queen - Schicksalsjahre einer Königin

Kein König, keine Königin schwingt weltweit seit so vielen Jahren das Zepter. Kein Monarch hat in der britischen Geschichte länger regiert. Seit 70 Jahren ist Elisabeth II. eine Instanz.

Morgenstimmung am Lehnitzsee (Bild: rbb/Kathrin Schwiering)
rbb/Kathrin Schwiering

Unterwegs um den Lehnitzsee

Die Gegend um den Lehnitzsee bei Oranienburg ist noch ein Geheimtipp: Bei Sonnenschein bleibt der See im nördlichen Berliner Umland ein gemütliches Fleckchen, wo sich der Sommer gut aushalten lässt. Tolle Strandbäder, schöne Marinas, und auch sonst lässt sich hier unterwegs viel entdecken.

Mülltonnenrennen in Sellessen (Bild: rbb/Konstanze Schirmer)
rbb/Konstanze Schirmer

Das Lausitzer Mülltonnenrennen - Auf die Tonne, fertig, los!

Zum wichtigsten Termin des Jahres haben die Frauen und Männer in Sellessen das zweite Mai-Wochenende ausgerufen. Für alle Menschen in dem Dorf, dessen Namen man Fremden immer buchstabieren muss, ist klar, dass sie sich von anderen Verpflichtungen fernzuhalten haben. Denn die größte Sause des Jahres steht an: Das Lausitzer Mülltonnenrennen.