Johannes Unger, Foto: Joerg Frank
Johannes Unger | Bild: Joerg Frank

Autor (Teil 4) - Johannes Unger

Ein Roadtrip ist für mich...
Die Erkenntnis, dass alle Menschen über Grenzen, Ideologien und Religionen hinweg gleich sind und mit Offenheit und Respekt behandelt werden sollten.

Was machst du auf der Expedition Baikal?
 
Ich habe das große Glück, als Autor und Regisseur bei der Schluss-Etappe von Nowosibirsk zum Baikal dabei zu sein. Außerdem verantworte ich dieses und andere Projekte als Leiter der Abteilung Dokumentation und Zeitgeschehen im rbb. Auch bei früheren Roadmovies war ich schon dabei, beispielsweise bei "Immer ostwärts - von Berlin nach Wladiwostok", "fernOst - von Berlin nach Tokio" und bei "Ein Sommer in Brandenburg", wo ich Reinhard Rogge und seinen Robur kennengelernt habe.

Worauf freust du dich am meisten?
 
Auf die russische Herzlichkeit und den Blick auf den sagenumwobenen Baikal.
 
Was wird dir auf der Reise fehlen?
 
Vermutlich ausreichend Mückenschutz und meine Kinder, die täglich fragen, wie weit der Baikal weg ist.
 
Dieses Lied muss in die Roadtrip-Playlist:
 
Jan Maihorn, unser Komponist, hat schon eine passende Weise vorbereitet. Das Lied kann man 7.500 Kilometer lang vor sich hin trällern.

Fahrstunde im Robur

rbb-Reporter Johannes Unger fährt den Robur; Quelle: Johannes Unger
4 min

Handy-Video (08.05.2014) - Dreh "Ein Sommer in Brandenburg"

rbb-Autor Johannes Unger bei seiner ersten Fahrstunde mit dem Oldtimer-Bus. Robur-Fan Reinhard Rogge ist der entspannte Fahrlehrer...