Gießaktion im Großen Garten, Gerswalde (Bild: rbb/Lola Randl)
rbb/Lola Randl

Von Blumen und Bienen

Nordöstlich von Berlin liegt das Paradies. Unterhaltsam und mit Selbstironie erzählt der Film von einer Gruppe hipper Berliner, die tief im Brandenburgischen nach Sinn und vielleicht auch nach Heimat im Bewirtschaften eines großen Gartens suchen.

Traktor zieht Erntemaschine (Bild: Colourbox)
Colourbox

Kampf ums Ackerland

Das Höfe-Sterben in Deutschland hält an. Betriebe, die bleiben, werden immer größer. Investoren haben Ackerland als Finanzanlage entdeckt. Die Kauf- und Pachtpreise sind enorm gestiegen und für viele Landwirte schlicht nicht mehr bezahlbar. Der Film begleitet Bio- und konventionelle Bauern und Bäuerinnen in ganz Deutschland, erklärt Fehler im System und zeigt Lösungswege auf.

Menschen im Winter auf dem Flüchtlingstreck (Bild: rbb/Havel-Film/Hanns Tschira)
rbb/Havel-Film/Hanns Tschira

Verlorene Heimat im Gepäck

Es ist nahezu vergessen: 1945 war Deutschland das Zentrum eines gigantischen Verschiebebahnhofs von Millionen Menschen. In den Wirren des Zweiten Weltkriegs und in den Nachkriegsjahren sind sie auf der Flucht, erleben Vertreibung und Gewalt und werden gezwungen, an einem fremden Ort ein neues Leben anzufangen.

(Bild: WDR/Dirk Borm)
WDR/Dirk Borm

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland - Schalom und Hallo

Eine Reise durch die Zeit und die jüdische Kultur. Schauspielerin Susan Sideropoulos begibt sich auf die Reise und sucht auch nach Spuren ihrer Vorfahren. Vergangenheit und Gegenwart werden miteinander verwoben. Denn auch im modernen Judentum hat die Tradition eine große Bedeutung. Durch die Verknüpfung entsteht ein buntes und spannendes Bild von 1.700 Jahren deutsch-jüdischer Geschichte.

Dunkle Regenwolken ziehen über den deutsch-polnischen Grenzfluss Oder; Quelle: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul
picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Patrick Pleul

Die Oder - Wasserstraße oder Naturparadies?

Geplante Bauarbeiten an der Oder offenbaren grundsätzliche Differenzen zwischen Natur- und Klimaschützern auf der einen und Wirtschaftsvertretern auf der anderen Seite. Der Film beschreibt den Konflikt, beleuchtet die Hintergründe und fragt nach dem Preis des technisch Machbaren.