Die Regenbogenfahne weht am Christopher Street Day (CSD) vor der Siegessäule in Berlin. Quelle: dpa/Wolfgang Kumm
dpa/Wolfgang Kumm
Bild: dpa/Wolfgang Kumm

Wiederholung des Livestreams der CSD-Demo - Christopher Street Day 2019

Der CSD wird 50! Rund um die Bar "Stonewall Inn" in New York hatten sich 1969 zum ersten Mal Schwule und Lesben gegen regelmäßige Polizeirazzien zur Wehr gesetzt. Das rbb Fernsehen wiederholt den Livestream von der CSD-Demo in Berlin. Interviewgäste berichten über aktuelle Themen in der Szene und blicken auf 50 Jahre Schwulen- und Lesbenbewegung in Berlin zurück.

"Stonewall 50 - Jeder Aufstand beginnt mit deiner Stimme"

Unter diesem Motto feiert die LSBTTIQ*- Community in diesem Jahr ein wichtiges Jubiläum: Rund um die Bar "Stonewall Inn" in Greenwich Village in New York hatten sich 1969 zum ersten Mal Schwule und Lesben gegen regelmäßige Polizeirazzien zur Wehr gesetzt. In den Tagen danach kam es immer wieder zu Demonstrationen und Straßenschlachten mit der Polizei - auch und vor allem in der Christopher Street. 10 Jahre später - 1979 - fand in Berlin die erste Christopher Street Day-Demonstration statt.

Das rbb Fernsehen wiederholt den Livestream von der CSD-Demo in Berlin. Knut Elstermann präsentiert die unterschiedlichsten Teilnehmergruppen zu Fuß und auf den Party-Trucks, die die Demonstration der LSBTTIQ*-Community zu einem bunten Event für die ganze Stadt machen. Interviewgäste berichten über aktuelle Themen und Entwicklungen in der queeren Szene und blicken auf 50 Jahre Schwulen- und Lesbenbewegung in Berlin zurück.

Der Christopher Street Day ist der wichtigste LGBTTIQ (engl. Abk. für lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, transgender, intersexuell, queer - Anm. Red.) - Feiertag in Deutschland. Benannt wurde er nach der Straße im New Yorker Greenwich Village, in der am 28. Juni 1969 Homosexuelle in einer friedlichen Parade öffentlich gegen Razzien, Gewalt und Polizeiwillkür protestierten.

Erstausstrahlung 27.07.2019/rbb