Showtanz Blinky Pearls Forst (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)
rbb/Oliver Ziebe
Showtanz Blinky Pearls Forst (2020) | Bild: rbb/Oliver Ziebe

Die Karnevalsgala 2020 in Cottbus - Heut' steppt der Adler

An Till Eulenspiegel und am Finsterwalder Männerballett kommen Sie heute Abend nicht vorbei. "Heut' steppt der Adler", wenn 300 KarnevalistInnen die festliche Gala in Cottbus rocken. Die Stars kommen nicht aus Köln und Düsseldorf, sondern aus Döbern, Forst und Welzow.

Dieses Jahr nimmt Till Eulenspiegel à la Lutz Scherling, in seiner politischen Bütt alles und jeden aufs Korn, der es in den vergangenen Monaten in die Schlagzeilen geschafft hat.

Wer immer noch glaubt, Berlin Brandenburg sei karnevalistisches Niemandsland, kann sich in Cottbus nun schon zum 24. Mal vom Gegenteil überzeugen lassen. Zahlreiche Neuentdeckungen und karnevalistische Premieren schmücken in diesem Jahr das Programm.

So werden die "Kastagnetten Boys" aus Altdöbern ihren Einstand geben und das Festkomitee Berlin will mit seinem Berliner Prinzen einen Flashmob im Saal entfachen. Auch bei den "Igelschnauzen" aus Körba ist wieder das Publikum gefordert. Einen karnevalistischen Importschlager gibt es direkt vom platten Land in Mecklenburg: "Bauer Korl" mit seinen Gedanken zur neuen Zeit.

Tänzerisch zeigt die Gala wie immer höchstes Niveau. Zu Gast sind die Landesmeister Berlin Brandenburgs im Gardetanz sowie die besten Mariechen ihrer Altersklassen Emily Emilia Ritz aus Teltow und Pauline Blankenburg von der Märkischen Tanzsportgemeinschaft. In Sachen Showtanz bietet die Karnevals Show alles von sportlich akrobatisch bis zur burlesquen Erotik, in diesem Jahr dargeboten von Tänzerinnen und Tänzern der Interessengemeinschaft Cottbuser Carneval, aus Welzow und aus Forst.

Garantiert toben wird der Saal beim Forster Männerballett, wenn sich die Tänzer in urige russische Matroschkas verwandeln und auch der "deutsche Meister der Herzen" und offiziell amtierender Meister im Männerballett aus Finsterwalde ist wieder dabei mit einer Choreografie zum Thema "Virtuelle Welt", wie immer gespickt mit atemberaubenden Effekten und akrobatischen Einlagen.

"Erna" aus Beelitz widmet sich wie gewohnt mit viel Herz und Humor den zwischenmenschlichen Beziehungen und Bedürfnissen und auch ein echter Präsident kommt in diesem Jahr auf die Bühne: Es gibt ein Wiedersehen mit Till Eulenspiegel à la Lutz Scherling, heute Vizepräsident des Bundes Deutscher Karneval. In seiner politischen Bütt nimmt der gestandene Karnevalist alles und jeden aufs Korn, der es in den vergangenen Monaten in die Schlagzeilen geschafft hat.

Über 300 Mitwirkende auf der Bühne garantieren gute Laune, Stimmung und Spaß, wenn seine "Tollität Ronny der I. und ihre Lieblichkeit Gabi die II." den Startschuss zum "steppenden Adler" geben.

Bildergalerien - Die Karnevalisten der letzten Jahre

RSS-Feed

Das könnte Sie auch interessieren