Fernseher mit neuem HbbTV-Teletext rbb Fernsehen (Bild: rbb)
Bild: Uwe Preisendörfer/rbb

Teletext - Neuer rbbtext für HbbTV

Ab 4. Dezember hat der rbbtext in HbbTV ein komplett neues und modernes Design. Ähnlich der App-Version von rbbtext ist der Nachrichten-, Programm und Servicedienst des rbb Fernsehens nun leichter zu handhaben und mit den gewohnten Seitennummern aus dem Teletext versehen.



Sämtliche Inhalte des klassischen rbb Teletextes sind nun auch über HbbTV erreichbar: Programminformationen, Nachrichten und Sportergebnisse bis hinunter in regionale Ligen, dazu jede Menge Serviceinformationen zu Flughäfen, Bahnhöfen, Verkehr sowie Kultur und Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg.

Die Idee hinter der Neugestaltung ist eine Vereinheitlichung von Design, Struktur und Navigation aller HbbTV-Teletexte der Landesrundfunkanstalten. Analog zum rbb haben sich bereits Das Erste, WDR, NDR und Bayerischer Rundfunk an den neuen ARD Standard angepasst. Die einheitliche Bedienung soll für alle ARD Zuschauer die Nutzung dieses attraktiven Begleitdienstes vereinfachen.

Bereits seit acht Jahren bietet das rbb Fernsehen erfolgreich einen Teletext in HbbTV an. Dessen Nutzung ist in den letzten Jahren stetig gewachsen und liegt monatlich bei rund 2,6 Mio Seitenabrufen (Quelle: IVW/InfOnline).

Zu sehen ist das Angebot auf allen SmartTV-Geräten, die den Standard HbbTV unterstützen und mit dem Internet verbunden sind. Bei eingeschaltetem rbb Fernsehen startet der Dienst beim Drücken der Teletexttaste oder des Red Buttons.