Moderatorin Britta Nothnagel; Quelle: rbb/Oliver Ziebe
Bild: rbb/Oliver Ziebe

Moderation - Britta Nothnagel

Britta Nothnagel ist geboren und aufgewachsen in Sachsen-Anhalt. Ihre Schulzeit verbrachte sie in der wunderschönen Harzstadt Wernigerode und erhielt dort am Landesgymnasium für Musik eine umfassende musikalische Ausbildung. Nach jahrelanger Gesangserfahrung in Spitzenchören, stand für Britta Nothnagel fest: Ihr Beruf muss mit Stimme zu tun haben. Und so begann sie nach dem Abitur ein Praktikum beim Radio in Magdeburg.
 
Nach einem Volontariat mit dem Schwerpunkt Nachrichten zog es Britta Nothnagel nach Berlin. Dort lebt sie seit 2006 und hat in Nachrichtenredaktionen verschiedener Berliner Radiosender gearbeitet. Seit 2008 ist sie im Nachrichtenteam der rbb-Jugendwelle Fritz und ist auch regelmäßig in den Nachrichten bei Antenne Brandenburg zu hören. Mehrere Jahre arbeitete sie außerdem für den MDR in Magdeburg als Nachrichtenredakteurin und -sprecherin. Dort produzierte sie erste Beiträge auch für das Fernsehen.
 
2019 bekam sie das Angebot in der Redaktion Gesprächsformate im rbb Fernsehen mitzuarbeiten. Dort hat sie die Sendungen "Thadeusz und die Beobachter" und "Talk aus Berlin" mitgestaltet. Der Schritt vor die Kamera folgte 2021 mit dem politischen Bürgertalk Wir müssen reden! im rbb. Ab Februar 2021 moderiert sie die Sendung einmal im Monat gemeinsam mit Andreas Rausch.
 
Die Liebe zur Musik ist geblieben - bis heute singt Britta Nothnagel im Kammerchor Wernigerode und einer eigenen Berliner Band.