Einer der Porträtierten, Winfried (re), 1973 | Bild: rbb/PROGRESS Film-Verleih

- Und wenn sie nicht gestorben sind... Die Kinder von Golzow

Die Kinder von Golzow - Das Ende der unendlichen Geschichte - Dokumentarfilm von Barbara und Winfried Junge/1961 - 2005

Dieser Teil der ältesten und umfassendsten Langzeitdokumentation der Filmgeschichte erzählt die Geschichte von Winfried, Dipl.-Ingenieur für elektronischen Gerätebau, früher auch Kommandeur der Kampfgruppe im Zellstoffwerk Gröditz (Sachsen).

Die 1961 in der DDR nur wenige Tage nach dem Beginn des Baus der Berliner Mauer begonnene Langzeitchronik über "Die Kinder von Golzow", Schulanfänger eines Dorfes im Oderbruch, ist die älteste der Filmgeschichte. Sie hat in mehr als vier Jahrzehnten 22 Filme hervorgebracht, die Hälfte von ihnen ist in der Bundesrepublik Deutschland entstanden.

Die Autoren Barbara und Winfried Junge erzählen in den ersten beiden Folgen des vierteiligen Films "Und wenn sie nicht gestorben sind ... Die Kinder von Golzow - Das Ende der unendlichen Geschichte" über die Lebensläufe von fünf Golzowern, die bei den Dreharbeiten 2005 alle der Generation 50plus angehören. Ilona und Winfried, die politisch Engagierten, sowie Jürgen, Petra und Christian, zu denen die Filmemacher eine Zeit lang den Kontakt verloren hatten. Zeitsprünge, Lücken in den einzelnen Biografien - die Porträts der beiden Frauen Petra und Ilona enden gar schon zu DDR-Zeiten. So zeichnet den Film der Mut zum Fragmentarischen aus, eine reizvolle Herausforderung für den Zuschauer, Fragen zu formulieren, Mutmaßungen anzustellen. In Prolog und Epilog wird auch der Ort Golzow einbezogen, seine Landschaft und Landwirtschaft sowie die Schule in seinem Zentrum, mit den Räumen für die Filmausstellung.

Der zweite Teil erzählt die Geschichte von Winfried, Dipl.-Ingenieur für elektronischen Gerätebau, früher auch Kommandeur der Kampfgruppe im Zellstoffwerk Gröditz (Sachsen).

1459 Minuten Golzow online - 24h und 19 Minuten

Im Vorfeld des 30. Jubiläum der Deutschen Einheit und zum 85. Geburtstag des Filmemachers Winfried Junge (am 19.07.2020) zeigt das rbb Fernsehen 10 Filme an 10 Abenden, bis 16.08. immer sonntags um 23.30 Uhr. Alle 10 Filme sind bereits in der Mediathek abrufbar. Es ist die größte Golzow-Retrospektive im Deutschen Fernsehen.