Julia - Eine ungewöhnliche Frau - Schicksalsnacht (07.01.2019, 08:50)

- Julia - eine ungewöhnliche Frau (58/65)

Kein Herz für Inder

Eigentlich hat sich Julia ihren Geburtstag anders vorgestellt. Anstatt zu feiern muss sie arbeiten: Die Hütte von Elisabeths Hausschwein soll repariert werden. Auch in der Küche herrscht Chaos, denn Haushälterin Anita liegt mit einer schweren Grippe im Bett. Zu guter Letzt entgeht Julia nur mit viel Glück einem Frontalzusammenstoß.
Eigentlich hatte sich Julia ihren Geburtstag anders vorgestellt. Doch anstatt zu feiern, muss sie arbeiten. Die Hütte von Elisabeths Hausschwein soll repariert werden. Auch in der Küche herrscht Chaos, denn Haushälterin Anita liegt mit einer schweren Grippe im Bett. Zu guter Letzt entgeht Julia nur mit viel Glück einem Frontalzusammenstoß. Nur wenig später kommt es zu einer zweiten Begegnung mit dem "Fast-Unfallverursacher" Moraji Desai.

Moraji ist Inder und wohnt mit seiner Familie in Wien. Er arbeitet für einen Elektrokonzern als Computerspezialist. Als er in seine Heimat abgeschoben werden soll, braucht er Julias Hilfe. Durch die Intrige eines Kollegen hat er eine Aufforderung zur Verlängerung seiner Aufenthaltsgenehmigung nicht erhalten. Somit ist diese verfallen. Für Julia beginnt ein Spießrutenlauf bei den Behörden, deren Ignoranz und Sturheit ihr zutiefst zuwider sind. Wenigstens gelingt es ihr, mit diesem Fall Arthur endlich wieder hinter dem Computer hervorzulocken, wo er heimlich mit einem Flugsimulator-Programm für seinen Pilotenschein trainiert.

Dr. Julia Laubach: Christiane Hörbiger
Dr. Arthur Laubach: Peter Bongartz
Elisabeth Laubach: Paula Polak
Wolfgang Laubach: Philipp Fleischmann
Sebastian Reidinger: Fritz Karl
Heinz Strubreiter: Michael König
Erna Strubreiter: Sissy Höfferer
Regine Beranek: Hertha Schell
Lena Reidinger: Konstanze Breitebner
Frau Anita: Susa Juhasz
Gustl Rauscher: Ludwig Dornauer
Helga Schuster: Kristina Bangert
Ann Miller: Bibiana Zeller
Moraji Desai: Murali Perumal
Fremdenpolizei: David Oberkogler

Musikalische Leitung: Mischa Krausz
Kamera: Helmut Pirnat
Buch: Peter Mazzuchelli
Regie: Thomas Roth