30 Jahre Mauerfall - Being David Hasselhoff

David Hasselhoff - für seine Fans ist er der Held ihrer Kindheit, der als Michael Knight mit seinem sprechenden Auto K.I.T.T. für Gerechtigkeit kämpft oder als Mitch an der Seite der hübschesten Mädchen Menschen vor dem Ertrinken rettet. "Knight Rider" macht David Hasselhoff berühmt und "Baywatch" macht ihn später reich. Bis heute gilt "Baywatch" als erfolgreichste Fernsehserie der Welt - und Hasselhoff als der meistgesehene TV-Star. Doch auch als Sänger feiert er Erfolge, vor allem in Deutschland und Österreich. Sein Song "Looking for Freedom" stürmt 1989 die Charts und wird zur Hymne des Mauerfalls.

Als Hasselhoff gefragt wird, ob er seinen Hit an Silvester 1989 am Brandenburger Tor singen möchte, sagt er sofort zu. Mitten während der Dreharbeiten zu "Baywatch" fliegt er kurz nach Berlin und wird Teil eines historischen Moments. In einem Kran schwebt er über die Berliner Mauer, auf seiner Jacke blinkt eine Lichterkette, und Tausende jubeln ihm zu. Dass er mit diesem Auftritt zu einer der Symbolfiguren des Mauerfalls werden sollte, hätte er selbst wohl am wenigsten gedacht. Schon zwei Tage später steht er wieder am Set in Malibu Beach und verteilt Mauerstücke an seine ungläubigen Kollegen.

Reflektiert, selbstironisch und humorvoll erzählt David Hasselhoff in Oliver Schwabes Dokumentation seine fast unglaubliche Geschichte. Heute ist er zu einem Kultstar geworden. Seine Fans nennen ihn nur "The Hoff" und sie lieben es, dass er nicht davor zurückschreckt, sich selbst zu parodieren.