- Abendshow

Live aus Berlin

+++ Wann können wir die BVG wieder lieben? +++
+++ BVG-Chefin Siegrid Nikutta im Gespräch +++
+++ Aufräumen ist der neueste Hipster-Sport +++
+++ Andrej Hermlin swingt mit seinen Kindern +++

Eine U-Bahn fährt unter einem Schild mit der Aufschrift "BVG" vorbei (Quelle: dpa/Daniel Naupold)

Wann können wir die BVG wieder lieben?

140 U-Bahn-Wagen der BVG sind jeden Tag in der Reparatur, 100 fahren kaputt durch die Stadt oder stehen abgestellt irgendwo auf der Strecke. Weil dazu noch Fahrer fehlen, geht oft einfach nicht mehr viel. Die Schwarzseher mögen von einer Krise bei der BVG reden. Wir Rosaseher von der Abendshow aber freuen uns über neue Chancen. Endlich kommt man sich in Berlin wieder näher. 

Siegrid Nikutta, BVG-Chefin sitzt hinter dem Lenkrad eines neuen Personenbusses (Quelle: dpa/Carsten Koall)

BVG-Chefin Sigrid Nikutta im Gespräch

Sie hat die BVG nach 70 Jahren wieder in die schwarzen Zahlen geführt. Sie kümmert sich erfolgreich um Frauen und Gleichstellung, aber trotzdem hakt es in der BVG. Neue Wagen sind zwar bestellt, kommen aber erst in einigen Jahren. Außerdem will das Personal am Freitag streiken. Marco Seiffert und Britta Steffenhagen werden die BVG-Chefin Sigrid Nikutta befragen.  

Aufgeräumte Schublade nach der Marie Kondo-Methode (Quelle: dpa/Natsuno Ichigo)

Aufräumen ist der neueste Hipster-Sport

Aufräumen und Entrümpeln ist befreiend. Inzwischen macht es sogar glücklich, denn Aufräumen ist der neueste Trend, ausgelöst durch die Japanerin Marie Kondo, die mit ihrer Netflix-Serie weltweit Nachahmer findet. Anika Schwertfeger räumt nach der sogenannten "Konmari-Methode" auch in Berliner Wohnungen auf. Die Abendshow begleitet sie und lässt sie auch gleich noch im Fernsehstudio für Ordnung sorgen.

Andrej Hermlin mit Sohn David Hermlin (Quelle: dpa/Golejewski)

Andrej Hermlin swingt mit seinen Kindern

Seit fast zwei Jahrzehnten haucht Andrej Hermlin mit seiner Big Band dem Swingrevival Leben ein. Zu seinem Markenzeichen gehört auch eine originalgetreue Ausstattung wie zum Beispiel Mikrofone, Pulte oder Kleidung. Seine Kinder, Rachel und David, hat das Swing-Fieber natürlich auch erfasst. Sie singen und steppen in der Big Band mit und machen Papa stolz wie Bolle. In der Abendshow gibt's eine Familienperformance - Steppschuhe stehen schon bereit.