Bild zum Film: Die unerschütterliche Liebe der Suzanne, Quelle: rbb/WDR/Arsenal Film
Bild: rbb/WDR/Arsenal Film

- Die unerschütterliche Liebe der Suzanne

Sara Forestier in einem ergreifenden Liebesfilm der jungen französischen Regisseurin Katell Quillévéré. 

Die beiden Schwestern Suzanne und Maria halten zusammen wie Pech und Schwefel. Trotz des frühen Todes ihrer Mutter haben die beiden jungen Frauen eine glückliche Kindheit verbracht. Nicolas, ihr manchmal etwas tapsiger, aber sehr liebevoller Vater, schmeißt den Haushalt, so gut er kann, bis zu dem Tag, an dem Suzanne ihre Schwangerschaft verkündet. 

Bild zum Film: Die unerschütterliche Liebe der Suzanne, Quelle: rbb/WDR/Arsenal Film

Mit dem kleinen Charlie vergrößert sich die Familie und lebt weiterhin einträchtig zusammen, bis Suzanne eines Tages Julien kennenlernt, einen halbseidenen jungen Kerl, und sich unsterblich in ihn verliebt. Es dauert nicht lange, bis sie mit ihm davonläuft und alles hinter sich lässt. 

Sara Forestier ("Der Name der Leute") und Adèle Haenel ("Liebe auf den ersten Schlag") spielen die Hauptrollen in diesem ergreifenden Liebesfilm der jungen französischen Regisseurin Katell Quillévéré. 

Die unerschütterliche Liebe der Suzanne
(SUZANNE)

Spielfilm Frankreich 2013

Suzanne (Sara Forestier)
Nicolas (François Damiens)
Maria (Adèle Haenel)
Julien (Paul Hamy)
Eliane (Corinne Masiero)
Vince (Karim Leklou) u.a.

Musik: Verity Susman
Kamera: Tom Harari
Buch: Katell Quillévéré, Mariette Désert
Regie: Katell Quillévéré