Bild zur Film: Holocaust (4): Die Geschichte der Familie Weiss 1944 - 1945, Quelle: rbb/WDR/Worldvision Enterprises Inc.
Bild: rbb/WDR/Worldvision Enterprises Inc.

- Holocaust (4): Die Geschichte der Familie Weiss 1944 - 1945

Vierteiliger Fernsehfilm über die Geschichte einer deutsch-jüdischen Familie von 1935 bis 1945.

Die Aufständischen im Warschauer Ghetto halten ihren verzweifelten Kampf 20 Tage lang durch. Danach kann die SS bei ihren Spitzen in Berlin auftrumpfen, dass Warschau "judenfrei" sei.

Bild zur Film: Holocaust (4): Die Geschichte der Familie Weiss 1944 - 1945, Quelle: rbb/WDR
Bild: rbb/WDR

Karl Weiss kommt nach Auschwitz und stirbt dort an den Folgen der Folter. Josef und Berta Weiss werden in den Gaskammern umgebracht. Helena stirbt bei einer Aktion der Partisanengruppe, Rudi wird in das Lager Sobibor gebracht und kann nach einem Aufstand fliehen. Er ist - außer der Nichtjüdin Inga Helms-Weiss - der einzige Überlebende der Familie. Erik Dorf begeht nach seiner Festnahme durch die Amerikaner Selbstmord.

Das rbb Fernsehen zeigt den Mehrteiler in der integralen Fassung, erweitert durch zwölf Minuten am Ende des 4. Teils, die bei der deutschen Erstausstrahlung 1979 nicht gesendet wurden.

Holocaust (4): Die Geschichte der Familie Weiss 1944 - 1945
Fernsehfilm USA/Tschechoslowakei 1978

Dr. Josef Weiss (Fritz Weaver)
Berta Palitz Weiss (Rosemary Harris)
Anna Weiss (Blanche Baker)
Rudi Weiss (Joseph Bottoms)
Karl Weiss (James Woods)
Inga Hels Weiss (Meryl Streep)
Erik Dorf (Michael Moriarty)
Marta Dorf (Deborah Norton) u. a.

Musik: Morton Gould
Kamera: Brian West
Buch: Gerald Green
Regie: Marvin J. Chomsky