Bild zur Serie: Heiter bis tödlich – Alles Klara (47): Mehr Sterne als am Himmel, Quelle: rbb/ARD/Hardy Spitz
rbb/ARD/Hardy Spitz
Bild: rbb/ARD/Hardy Spitz

Heiter bis tödlich - Alles Klara (47): Mehr Sterne als am Himmel

Klara Degen bringt mit ihren unkonventionellen Ideen den Alltag von Hauptkommissar Paul Kleinert gehörig durcheinander.

Ein berühmter Hollywood-Star dreht im Harz seinen neuen Film und will am Abend im Sterne-Restaurant "Cuisine Dollberg" die regionale Küche testen. Um dem Star die nötige Sicherheit zu bieten, soll das Kripo-Team das ehemalige Klostergelände um das Restaurant absichern.

Die Kommissare teilen sich auf, während Klara Degen für guten Kaffee sorgt. Auf der Suche nach der Küche findet sie im Gemüsegarten den Sternekoch Dollberg tot, kopfüber in der Regentonne. Er wurde mit einer Bratenschnur erwürgt. Kriminalrätin Müller-Dietz ist verzweifelt, wer soll dem Ehrengast nun das Gourmet-Menü kochen? Das Dinner darf nicht abgesagt werden.

Hauptkommissar Lauer gefällt das gar nicht, doch seine Chefin macht eine klare Ansage: Die Kripo Harz muss den Mörder finden bevor das Dinner am Abend startet. Kochen soll der Souschef. Die Ermittlungen beginnen sofort. Schnell wird klar, dass Dollberg sehr unbeliebt war. Ein richtiger Tyrann, der die Frauen belästigt und die Männer rumkommandiert hat. Nur die Serviceleiterin Gerlinde Sieverding trägt Trauer. Doch dann kommt Pathologe Dr. Münster mit bahnbrechenden Neuigkeiten in das Kloster, die belegen, dass die gesamte Kripo Harz in höchster Lebensgefahr schwebt …

Heiter bis tödlich – Alles Klara (47): Mehr Sterne als am Himmel
Fernsehserie Deutschland 2016

Klara Degen (Wolke Hegenbarth)
Stefan Lauer (Marc Oliver Schulze)
Frau Dr. Müller Dietz (Alexa Maria Surholt)
Tom „Ollie" Ollenhauer (Christoph Hagen Dittmann)
Jonas Wolter (Jan Niklas Berg)
Dr. Münster (Jörg Gudzuhn)
Katie Herrmann (Sophie Lutz)
Melanie Franke (Morgane Ferru)
Gerlinde Sieverding (Dagmar Leesch)
Peter Fröhlich (Sascha Tschorn) u. a.

Musik: Nick Glowna Ludwig Eckmann
Kamera: Harald Cremer
Buch: Claus Michael Rohne
Regie: Stefan Bühling