Bild zum Film: Freihe Fahrt ins Glück, Quelle: rbb/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer
Bild: rbb/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

- Freie Fahrt ins Glück

Familienkomödie mit Gila von Weitershausen und Michael Mendl, die alle Hände voll zu tun haben, bis sie sich als Paar am Ende wieder zusammenraufen. 

Nach 35 Ehejahren ist die Liebe zwischen Karla und Werner merklich eingerostet. Ein prickelnder Besuch im luxuriösen Wellness-Hotel soll ihr Gefühlsleben wieder in Schwung bringen. Tatsächlich fühlt Karla sich im Whirlpool und bei der Meditation wie neu geboren. Doch Werner erduldet Schlammbäder und Schonkost nur, weil er sich auf den anschließenden Urlaub im Wohnmobil freut, an dem seine Gattin zähneknirschend teilnimmt. Karla konnte Camping noch nie etwas abgewinnen, doch Werner liebt den Ruf der Natur. 

Bild zum Film: Freihe Fahrt ins Glück, Quelle: rbb/Degeto/Hans-Joachim Pfeiffer

Beide geben sich wirklich Mühe, doch als Werner sich mehr und mehr um seine fidelen Camping-Freunde Günther und Ursula kümmert, fühlt Karla sich vernachlässigt und reist wütend ab. Auf dem Heimweg erhält sie den Notruf ihrer Tochter Conny, die sich den wohlverdienten Urlaub mit ihrem Mann Stefan auch anders vorgestellt hat. Die beiden Kinder Jule und Max halten ihre jungen Eltern so sehr auf Trab, dass ihnen keine freie Minute bleibt, um über Connys Rückkehr in ihren Beruf als Fotografin zu sprechen. 

Kurzerhand fährt Karla nach Amrum, um die beiden zu entlasten. Auch Werner kommt angereist, doch so schnell glätten sich die Wogen nicht: Während Karla sich im kuscheligen Ferienhaus um die Enkelkinder kümmert, darf Werner in seinem heißgeliebten Wohnmobil nächtigen. Die Situation spitzt sich zu, als Werner die campingbegeisterte Witwe Ruth und Karla den attraktiven Markus kennenlernt. Sind 35 Ehejahre so schnell vergessen? 

Freie Fahrt ins Glück
Fernsehfilm Deutschland 2007

Karla (Gila von Weitershausen)
Werner (Michael Mendl)
Conny (Suzan Anbeh)
Stefan (Kai Scheve)
Ruth Amsik (Marlen Diekhoff)
Markus (Krystian Martinek)
Jule (Mathilde Bundschuh)
Max (Timon Straka)
Günther (Paul Faßnacht)
Ursula (Catrin Striebeck)
Kellnerin (Kim Fisher), u.a.

Musik: Wolfgang Pose
Kamera: Til Maier
Buch: Jessica Schellack, Kerstin Oesterlin
Regie: Ariane Zeller