Bild zum Film: Jemand und Niemand, Quelle: rbb/SWR/Zum Goldenen Lamm Filmproduktion
rbb/SWR/Zum Goldenen Lamm Filmproduktion
Bild: rbb/SWR/Zum Goldenen Lamm Filmproduktion

- Jemand und Niemand

Ein als Western erzähltes Familiendrama, ein Kammerspiel draußen in der rauen Wildnis.

Oben am Hengstpass, in den nebelverhangenen Bergen: Der stille, zurückhaltende Viehhirte Jonah und seine Kollegen werden von Bandenmitgliedern eines berüchtigten Banditen namens "schwarzer Wolf" überfallen - weil Jonah seiner Aufgabe als Wache nicht nachgekommen ist.

Bild zum Film: Jemand und Niemand, Quelle: rbb/SWR/Zum Goldenen Lamm Filmproduktion

Doch Jonahs draufgängerischer Bruder Aaron schlägt die Räuber todesmutig in die Flucht und wird dafür gefeiert, während der als Feigling verspottete Jonah die Missachtung der anderen, insbesondere seines Vaters Simeon zu spüren bekommt. Doch noch in derselben Nacht wird Aaron erschossen. Jonah schwört, dafür den "schwarzen Wolf" zu töten.

Aber es geht ihm nicht allein um Rache für seinen Bruder, sondern auch darum, endlich aus dessen Schatten zu treten und dem Vater seine Mannhaftigkeit zu beweisen. Doch der "schwarze Wolf", ein skrupelloser Revolverheld, scheint eine Nummer zu groß zu sein.

Jemand und Niemand
Kurzfilm Deutschland 2019

Jonah (Jonathan Berlin)
Aaron (David Schütter)
Der schwarze Wolf (Michael Pink)
Simeon (Tony De Maeyer)
Zacharias (Burak Yigit)
Jeremias (Tim Knapper) u.a.

Musik: Lars Voges
Kamera: Fabian Gamper
Buch: Belo Schwarz
Regie: Joscha Douma