Bild zum Film: Mängelexemplar, Quelle: rbb/Orlindo Frick/UFA FICTION
Bild: rbb/Orlindo Frick/UFA FICTION

Debüt im rbb - Mängelexemplar

Claudia Eisinger, Katja Riemann und Barbara Schöne in einem Film von Laura Lackmann („Zwei im falschen Film“).

Logo "Debüt im rbb", Quelle: rbb
Bild: rbb

Karo hat kein Problem. Karo ist das Problem: Für ihre Chefin, ihren Freund und für einen Baumarktmitarbeiter, der Karo nach einem sonderbaren Wutausbruch in Gewahrsam nehmen muss. Und alle meinen: Mit Karo stimmt was nicht. Dabei sieht die Welt, die sie tagein wie tagaus umgibt, keineswegs besser aus.

Bild zum Film: Mängelexemplar, Quelle: rbb/Stephanie Kuhlbach/UFA FICTION

Auf all das Übermaß an äußeren Einflüssen kann Karo nicht mehr anders reagieren als mit innerer Zerrissenheit: Sie ist ungeduldig, viel zu emotional und hat sich selbst nicht unter Kontrolle. Als Karo deswegen ihren Job verliert und selbst ihre beste Freundin nichts mehr von ihr wissen will, wird ihr klar, dass sich etwas ändern muss.

Voller Übereifer stürzt sie sich in eine Therapie, will die Superpatientin sein und macht gerade deshalb alles falsch. Als daraufhin ihr Freund mit ihr Schluss macht, wird es ernst. Von Panikattacken in die Depression getrieben muss sie feststellen, dass es nicht leicht ist, ein Problem zu lösen, wenn man selbst ein erheblicher Bestandteil des Problems ist.

Bild zum Film: Mängelexemplar, Quelle: rbb/Stephanie Kuhlbach/UFA FICTION

Das Langfilmdebüt von Laura Lackmann, Absolventin der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB), ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Sarah Kuttner.

 

 

Mängelexemplar
Spielfilm Deutschland 2016

Karo Herrmann (Claudia Eisinger)
Mutter Luzy (Katja Riemann)
Oma Bille (Barbara Schöne)
Anna (Laura Tonke)
Max (Maximilian Meyer-Bretschneider)
Therapeutin Annette (Maren Kroymann) u.a.

Musik: Jan Weigel
Kamera: Sten Mende
Buch und Regie: Laura Lackmann