Bild zum Film: Make up, Quelle: rbb/SWR/Filmakademie BW
rbb/SWR/Filmakademie BW
Bild: rbb/SWR/Filmakademie BW

- Make up

Die elfjährige Lina kämpft um die Liebe und Aufmerksamkeit ihres Vaters.

Die elfjährige Lina ist fasziniert von ihrem Vater Alexander. Wie jeden Freitag darf sie mit ihm und seinen Kumpels in die Stammkneipe. Ein großartiges Vergnügen, bis Lina mit der attraktiven Klara um Alexanders Aufmerksamkeit kämpfen muss. Um ihren Vater zurückzugewinnen, imitiert das Mädchen, was sie von den Erwachsenen lernt. Es werden Grenzen überschritten, von denen Lina nicht einmal wusste, dass sie existieren.

Kinder von alleinerziehenden Elternteilen sind in unserer Gesellschaft schon lange Normalität. Wie fragil diese intensiven und mitunter von starker Abhängigkeit geprägten Beziehungen sind, und welche Zerstörungskraft aus dem Kampf um die Liebe dieser Hälfte der Eltern hervorgehen kann, erzählt dieser Film.

Make up
Kurzfilm Deutschland 2016

Lina (Fiona Kaulin)
Alexander (Matthias Kelle)
Klara (Natascha Kuch)
Michael (Till Florian Beyerbach)
Fränke (Anselm Roser) u.a.

Musik: Jordan Toms
Kamera: Pierre Castillo Bernard
Buch: Simon Thummet
Regie: Tarek Röhlinger