Bild zum Film: Nord bei Nordwest - Der wilde Sven, Quelle: rbb/NDR/Gordon Timpen
rbb/NDR/Gordon Timpen
Bild: rbb/NDR/Gordon Timpen

- Nord bei Nordwest - Der wilde Sven

Das ungewöhnliche Ermittlerduo Jacobs und Vogt jagen einem alten Wikingerfluch hinterher.

Ein Wikingerfluch aus alten Tagen holt den Priwall ein. Der Ex-Polizist und Tierarzt Hauke Jacobs wird an seinem neuen Wohnort mit einem alten Fluch konfrontiert: Der Sage nach kehrt alle sieben Jahre der wilde Wikinger Sven aus seinem Grab ins beschauliche Schwanitz zurück und holt sich seine Opfer. Was für Jacobs wie Hokuspokus klingt, versetzt die Bewohner der Ostseehalbinsel Priwall in Schrecken.

Bild zum Film: Nord bei Nordwest - Der wilde Sven, Quelle: rbb/NDR/Gordon Timpen
Bild: rbb/NDR/Gordon Timpen

Als man eines Morgens Herrn Selchow tot im Bett auffindet ist selbst für die Leiterin des Einfrau-Polizeireviers Lona Vogt der Fall klar: Der wilde Sven hat wieder zugeschlagen.

Auch Haukes Tierarztassistentin Jule Christiansen glaubt an den Fluch des Wikingerhäuptlings, der vor 1.000 Jahren auf dem Priwall brandschatzte, bevor die Fischer ihn in einen Hinterhalt lockten und ertränkten. Alle sieben Jahre, so schwor der wilde Sven, würde er wiederkehren und zwei ihrer Nachkommen holen.

Nord bei Nordwest - Der wilde Sven
Fernsehfilm Deutschland 2015

Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann)
Lona Vogt (Henny Reents)
Jule Christiansen (Marleen Lohse)
Reimar Vogt (Peter Prager)
Mehmet Ösker (Cem-Ali Gültekin)
Tim Schlagmann (Hans-Uwe Bauer) u.a.

Musik: Stefan Hansen
Kamera: Philipp Timme
Drehbuch: Holger Karsten Schmidt
Regie: Jochen Alexander Freydank