Bild zum Film: Pfarrer Braun: Drei Särge und ein Baby, Quelle: rbb/Degeto/Bernd Gurlt
rbb/Degeto/Bernd Gurlt
Bild: rbb/Degeto/Bernd Gurlt

Christi Himmelfahrt - Pfarrer Braun: Drei Särge und ein Baby

Pfarrer Braun, mit allen Weihwassern gewaschen, ermittelt in einem besonders verzwickten Mordfall.

Die Umzugskisten sind noch nicht ausgepackt, da flüchtet sich die junge Tschechin Leni vor einem Mädchenhändlerring in Pfarrer Brauns Kirche.

Bild zum Film: Pfarrer Braun: Drei Särge und ein Baby, Quelle: rbb/Degeto/Christa Köfer
Bild: rbb/Degeto/Christa Köfer

Die hochschwangere Frau bekommt ihr Kind ausgerechnet im Bett des Pfarrers – was Bischof Hemmelrath zu Mutmaßungen verleitet, die ihn an den Rand der Verzweiflung bringen. Als Leni überraschend verschwindet und ihr Kind zurücklässt, müssen Braun und seine Haushälterin als Ersatzeltern einspringen.

„Vater Braun” ist von der neuen Rolle sehr angetan, hat aber leider kaum Zeit für das Kind. Zu sehr beschäftigt ihn der Fall der schönen Elbreederin Susanna Vogelsang. Gerüchten zufolge hat die „schwarze Witwe” bereits zwei ihrer Ehemänner ins Grab gebracht.

Als auch ihr dritter Gatte Karl unter mysteriösen Umständen stirbt, sind mit dem Pathologen Dr. Storz und dem Bestatter Florian Graf gleich zwei Witwentröster zur Stelle. Pfarrer Braun kann nicht anders – er muss einfach wieder „kriminalisieren”.

Ausgerechnet Kommissar Geiger, der gegen einen Mädchenhändlerring ermittelt, bringt den Pfarrer diesmal auf die richtige Spur: Zwischen Lenis Verschwinden und Karl Vogelsangs Tod gibt es eine Verbindung. Der mit allen Weihwassern gewaschene Pfarrer ermittelt diesmal in einem besonders verzwickten Mordfall.

Mit großer Spielfreude schlüpft der sympathische Publikumsliebling Ottfried Fischer erneut in die Rolle des perfekt auf ihn zugeschnittenen Hobbyermittlers.

Pfarrer Braun: Drei Särge und ein Baby
Fernsehfilm Deutschland 2006

Pfarrer Braun (Ottfried Fischer)
Margot Roßhauptner (Hansi Jochmann)
Armin (Antonio Wannek)
Kommissar Geiger (Peter Heinrich Brix)
Bischof Hemmelrath (Hans-Michael Rehberg)
Leni (Anne Kanis)
Susanna Vogelsang (Sunnyi Melles)
Dr. Storz (Peter Sattmann)
Florian Graf (Leonard Lansink) u.a.

Musik: Martin Böttcher
Kamera: Peter Ziesche
Buch: Cornelia Willinger, Stephan Reichenberger
Regie: Wolfgang F. Henschel