Bild zum Film: Polizeiruf 110: Ein Bild von einem Mörder, Quelle: rbb/MDR
rbb/MDR
Bild: rbb/MDR

Christi Himmelfahrt - Polizeiruf 110: Ein Bild von einem Mörder

Ein Winzer wird erschossen aufgefunden. Die Kommissare Schmücke und Schneider ermitteln.

Der Winzer Werner Braumüller wird erschossen aufgefunden. Die Kommissare Schmücke und Schneider vermuten den Täter oder die Täterin im privaten Umfeld des Toten.

Bild zum Film: Polizeiruf 110: Ein Bild von einem Mörder, Quelle: rbb/MDR

Seine Witwe Margot hat ein starkes Motiv, aber auch ein Alibi. Die Ermittlungen führen Schmücke und Schneider aber auch zu Eva Brenner, der jungen Geliebten von Braumüller. Sie halten es nicht für ausgeschlossen, dass Malte Brenner, der kurz vor der Insolvenz steht, im Auftrag von Margot Braumüller deren Mann erschossen hat.

Immer wieder kam es in der Vergangenheit auch zu handgreiflichen Streitigkeiten zwischen Eva und Malte. Doch dann wird Malte tot aufgefunden, und die Kommissare müssen neu ansetzen. Die These vom Auftragsmord erweist sich dennoch als richtig.

Polizeiruf 110: Ein Bild von einem Mörder
Fernsehfilm Deutschland 2004

Schmücke (Jaecki Schwarz)
Schneider (Wolfgang Winkler)
Margot Braumüller (Marijam Agischewa)
Werner Braumüller (Jürgen Mai)
Fred Limbach (Hilmar Eichhorn)
Eva Brenner (Patricia Lueger)
Malte Brenner (Hendrik Duryn)
Thomas Grawe (Andreas Schmidt-Schaller)
Rosamunde Weigand (Marie Gruber) u.a.

Musik: Axel Donner
Kamera: Thomas Plenert
Buch: Lise Reiner-Brast, Thomas Jacob
Regie: Thomas Jacob