Bild zum Film: Saturntage, Quelle: rbb/dffb
Bild: rbb/dffb

- Saturntage

Als seine Freundin Isa für ein paar Tage weg ist, schafft es Thies nicht mehr, gegen seine Depression anzukämpfen.

Thies lebt mit seiner 3-jährigen Tochter Ella und seiner Freundin Isa in Berlin. Wegen seiner Depression ist er in ärztlicher Behandlung und nimmt Medikamente.

Nachdem Isa zum Arbeiten für einige Zeit fort muss, bleibt Thies mit Ella allein zu Hause. Als er seiner Krankheit immer mehr erliegt und kaum noch aus dem Bett kommt, bringt er Ella zu Verwandten. Nachdem die Depression immer mehr Besitz von ihm ergreift, sieht er nur noch einen Ausweg.

Regisseurin Sara Bungartz, 1982 in Bonn geboren, studierte Filmregie an der DFFB Berlin. Der Film entstand im Sommer 2012 u. a. in den Berliner Stadtteilen Prenzlauer Berg, Kreuzberg, Mitte, Neukölln und Kladow sowie im brandenburgischen Bad Saarow.

Saturntage
Spielfilm Deutschland 2013

Thies (Bijan Zamani)
Isa (Julischka Eichel)
Hanno (Eray Egilmez)
Ella (Kara Köpf)
Praktikerin (Katinka Priegnitz)
Erzieherin (Sara Fazilat)
Dr. Schrod (Andreas Leupold)
Irene (Ilinca Florian)
Irenes Mann (Sebastian Bleyl)
Seniorin (Dagmar Walz)
Senior (Wolfgang Gerhardt)
Oma (Gabriele Möller-Lukasz) u.a.

Kamera: Jesse Mazuch
Buch und Regie: Sara Bungartz