Bild zum Film: Seitensprung mit Freunden, Quelle: rbb/Degeto/Stefan Erhard
Bild: rbb/Degeto/Stefan Erhard

- Seitensprung mit Freunden

Samuel Finzi, Aglaia Szyszkowitz, Fritz Karl und Caroline Peters in einer erotischen Komödie. 

Paul ist eigentlich ganz zufrieden mit seinem Leben. Er ist ein erfolgreicher Arzt, hat eine pubertierende Tochter und führt eine vermeintlich glückliche Ehe mit der attraktiven Julia. Doch wie in vielen Ehen, ist mit der Zeit die Leidenschaft abhandengekommen. Ganz anders ist das bei ihren besten Freunden Vanessa und Marc, bei denen es offensichtlich nach wie vor prickelt. 

Bild zum Film: Seitensprung mit Freunden, Quelle: rbb/Degeto/Stefan Erhard

Eines Abends erzählt Vanessa Julia bei einem netten Abendessen in weinseliger Stimmung ein kleines Geheimnis: Sie und Marc treffen sich seit ein paar Monaten mit gleichgesinnten Paaren zum Partnertausch. Vanessa schwärmt Julia vor, wie leidenschaftlich seitdem ihre Beziehung zu Marc ist. Julia ist schnell Feuer und Flamme. Für sie ist ihre Ehe bei weitem nicht so in Ordnung wie für Paul. Als Julia ihm von dem Geheimnis erzählt, kann Paul es zunächst nicht glauben. Das ist nichts für ihn. Doch Julia setzt ihren Mann so lange unter Druck, bis dieser sich schließlich zögerlich auf eine "Probe" mit Marc und Vanessa einlässt. 

Was tun, wenn nach jahrelanger Beziehung die Luft raus ist? Was, wenn die eigene Frau plötzlich auf die Idee kommt, durch Sex mit den besten Freunden neuen Schwung in die Ehe zu bringen? Findet man dadurch die Leidenschaft wieder, oder stößt man sehr schnell an seine moralischen Grenzen? In "Seitensprung mit Freunden" stellen sich genau diese Fragen. In den Hauptrollen spielen Caroline Peters, Fritz Karl, Aglaia Szyszkowitz und Samuel Finzi. Als Gast ist zudem Uwe Ochsenknecht zu sehen. 

Seitensprung mit Freunden
Fernsehfilm Deutschland 2016

Paul (Samuel Finzi)
Julia (Aglaia Szyszkowitz)
Marc (Fritz Karl)
Vanessa (Caroline Peters)
Daniel (Uwe Ochsenknecht)
Emma (Elina Vildanova) u.a.

Musik: Birger Clausen
Kamera: Patrick-David Kaethner
Buch: Silke Neumayer
Regie: Markus Herling