Bild zum Film: Tatort: Mord hinterm Deich, Quelle: rbb/NDR
rbb/NDR
Bild: rbb/NDR

Zum 85. Geburtstag von Charles Brauer - Tatort: Mord hinterm Deich

Der Mord an einer Gymnasiastin führt die Kommissare Stoever und Brockmöller ins Alte Land bei Hamburg.

Kommissar Paul Stoever und sein Kollege Peter Brockmöller sind auf dem Weg ins Hamburger Umland. Der Mord an der Gymnasiastin Dagmar führt die Kommissare ins Alte Land, ein Obstanbaugebiet bei Hamburg. Verzweifelt schildert der verwitwete Vater des toten Mädchens, dass er sich überhaupt nicht vorstellen kann, wer seine brave Tochter ermordet haben könnte.

Bild zum Film: Tatort: Mord hinterm Deich, Quelle: rbb/NDR

Stoever und Brockmoeller ermitteln zunächst an der Schule, wo Dagmar im nächsten Jahr das Abitur machen sollte. Schon bald stoßen sie auf mögliche Motive und Ungereimtheiten in Dagmars Leben, denn der Kleinkrieg zwischen Dagmar und ihrer türkischen Mitschülerin Sevda war kein Geheimnis. Dagmar konnte nicht ertragen, dass Sevda, deren Eltern vor Jahren als Lohnarbeiter auf dem Hof ihrer Eltern beschäftigt waren, Klassenbeste war, während Dagmars Abitur gefährdet schien. Daher streute Dagmar das Gerücht, dass Sevda mit dem Deutschlehrer Warringa für ihre Abiturnoten ins Bett ginge.

Die Kommissare ermitteln, dass der arbeitslose Tomko, einer von Dagmars zahlreichen Verehrern, zur Tatzeit kein Alibi hatte. Auch die Aussage des Vaters gerät ins Wanken - könnte etwas an dem Inzest-Verdacht sein, den Brockmöller hat? Parallel dazu ermitteln Stoever und Brockmöller im Fall Gründel. Der Journalist recherchierte für einen Artikel über "Landpuffs" und wird tot im Wasser aufgefunden. Dies führt die Ermittler endlich zur entscheidenden Spur im Mordfall Dagmar.

Das rbb Fernsehen sendet den Tatort zu Ehren von Charles Brauer, der am 3. Juli 2020 seinen 85. Geburstag feiert.

Tatort: Mord hinterm Deich
Fernsehfilm Deutschland 1996

Kommissar Paul Stoever (Manfred Krug)
Kommissar Peter Brockmöller (Charles Brauer)
Hanno Dehart (Heiner Lauterbach)
Britta Dehart (Brigitte Janner)
Warringa (Gerd Baltus)
Sevda Yilmar (Vijak Bayjani)
Dagmar Holst (Sophie Schütt)
Bauer Holst (Wolfgang Schenk)
Bongers (Reinhard Krökel) u.a.

Musik: Klaus Doldinger
Kamera: Randolf Scherraus
Buch: Raimund Weber
Regie: Olaf Kreinsen