Bild zum Film: Polizeiruf 110: Angst heiligt die Mittel, Quelle: rbb/NDR/Christine Schroeder
Bild: rbb/NDR/Christine Schroeder

- Polizeiruf 110: Angst heiligt die Mittel

Eine Obdachlose wird tot aufgefunden. Die Kommissare Bukow und König stoßen bei ihren Ermittlungen auf viele Ungereimtheiten.  

Eine Obdachlose wird vergewaltigt und misshandelt auf einer Bank im Dorf Bassow bei Rostock tot aufgefunden. Für die Dorfgemeinschaft ist schnell klar, wer als Täter in Frage kommt - Kukulies und Buschke, zwei erst kürzlich entlassene Straftäter, die zum Leidwesen der Bewohner in die Nachbarschaft gezogen sind.

Bild zum Film: Polizeiruf 110: Angst heiligt die Mittel, Quelle: rbb/NDR/Christine Schroeder

Bukow und König stoßen allerdings bald auf viele Ungereimtheiten in den Zeugenaussagen der Dorfgemeinschaft. Am nächsten Morgen ist Buschke tot und Kukulies spurlos verschwunden.


Alexander Bukow und Katrin König vermuten den Mörder der Obdachlosen im Kreise der Dorfbewohner. War es Selbstjustiz?

Polizeiruf 110: Angst heiligt die Mittel
Fernsehfilm Deutschland 2017

Alexander Bukow (Charly Hübner)
Katrin König (Anneke Kim Sarnau)
Anton Pöschel (Andreas Guenther)
Volker Thiesler (Josef Heynert)
Henning Röder (Uwe Preuss)
Martin Kuklies (Markus John)
Yvonne Wagner (Katarina Gabu)
Heiner Bockmann (Markus Gertken)
Linus Wagner (Mathis Wernecke)
Malte Bruns (Thomas Neumann)u.a.

Musik: Eckhart Gadow
Kamera: Martin Farkas, Roman Schauerte
Buch: Susanne Schneider
Regie: Christian von Castelberg