Bild zum Film: Tatort: Der Trippler, Quelle: rbb
Bild: rbb

- Tatort: Der Trippler

Ein zehnjähriges Mädchen stirbt. Die Kommissare Ritter und Hellmann gelangen an die Grenzen ihres Berufs.

Die Kommissare Hellmann und Ritter werden mit einem neuen Fall konfrontiert, der sie an ihrem Beruf fast verzweifeln lässt: Ein zehnjähriges Mädchen ist ermordet worden. Susi Karsten wird tot im Fahrradkeller des Mietshauses gefunden, in dem sie mit ihrem Vater Thomas Karsten und der 17-jährigen Schwester Melanie wohnte.

Bild zum Film: Tatort: Der Trippler, Quelle: rbb

Die Suche nach dem Täter führt die Kommissare gleich auf drei verschiedene Fährten: Da ist der merkwürdige Nachbar Wese, von allen in der Siedlung wegen seines seltsamen Ganges "der Trippler" genannt. Er ist verdächtig wegen eines dubiosen Hobbys, denn er filmt ununterbrochen die Kinder in der Nachbarschaft. Auch Vater Karsten verhält sich äußerst widersprüchlich. Und schließlich gerät auch noch Jost Sollberg aus Melanies Jugendclique unter Verdacht. Aber er hat ein Alibi.

Im Mittelpunkt der Ermittlungen steht Melanie. Sie ist die einzige Zeugin, doch das Mädchen schweigt. Wen will sie schützen? Vor wem hat sie Angst? Für Ritter und Hellmann beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn Melanie schwebt in Gefahr.

Tatort: Der Trippler
Fernsehfilm Deutschland 2000

Kriminalhauptkommissar Till Ritter (Dominic Raacke)
Kriminalhauptkommissar Robert Hellmann (Stefan Jürgens)
Melanie Karsten (Katharina Schüttler)
Susi Karsten (Sina Tkotsch)
Thomas Karsten (Axel Milberg)
Jost Stollberg (Niels Bruno Schmidt)
Trippler (Christian Grashof) u.a.

Musik: Andreas Bick
Kamera: Wolf Siegelmann
Buch: Danuta Harrich-Zandberg, Norbert Sütsch
Regie: Michael Lähn