Bild zum Film: Tatort: Transit ins Jenseits, Quelle: rbb/Kindermann
Bild: rbb/Kindermann

Tatort Classics - Tatort: Transit ins Jenseits

Ein ungewöhnlicher Fall an der innerdeutschen Grenze. Tatort-Klassiker mit Götz George und Marius Müller-Westernhagen in den Hauptrollen.

Die Kellnerin Erika Marquart ist in das Visier einer professionellen Fluchthilfeorganisation geraten. Einer der Fluchthelfer, Horst Bremer, überwacht die junge Frau aus Berlin-Kreuzberg. Er recherchiert in ihrem Privatleben und sein Komplize Martin Poll macht heimlich Fotoaufnahmen von ihr. Kurze Zeit später besucht Bremer das Lokal, in dem Erika arbeitet und verwickelt die junge Frau in ein Gespräch. Auch in den nächsten Tagen sucht Bremer weiterhin den Kontakt und die beiden kommen sich schnell näher. 

Bild zum Film: Tatort: Transit ins Jenseits, Quelle: rbb/Kindermann

Erika verliebt sich in Horst Bremer und lässt sich auf eine Liebesbeziehung mit ihm ein, ohne zu ahnen, dass sie für einen perfiden Plan benutzt werden soll. Bremer weiß, dass Erika in finanziellen Schwierigkeiten steckt und setzt sie unter Druck, ihm bei einer Fluchthilfe an der innerdeutschen Grenze zu helfen. Die junge Frau lässt sich auf den Deal ein. Kurze Zeit später wird an der Transitstrecke zwischen der Bundesrepublik und West-Berlin die Leiche einer Frau gefunden. 

Die Kriminalpolizei in West-Berlin wird aus Ost-Berlin über den Leichenfund informiert. Hauptkommissar Schmidt und sein Assistent Hassert beginnen zu ermitteln. Alle Anzeichen deuten auf ein Gewaltverbrechen. Doch die Recherchen erweisen sich als äußerst schwierig und nur ein Zufall bringt die Ermittler auf die richtige Spur. 

Die Tatort - Folge "Transit ins Jenseits“ thematisiert mit einem ungewöhnlichen Fall die professionelle Fluchthilfe an der innerdeutschen Grenze. Neben Martin Hirthe als Hauptkommissar Schmidt sind Götz George und Marius Müller-Westernhagen in den Hauptrollen zu sehen. 

Tatort: Transit ins Jenseits
Fernsehfilm Deutschland 1976

Kommissar Schmidt (Martin Hirthe)
Kommissar Hassert (Ulrich Faulhaber)
Martin Poll (Götz George)
Erika Marquart (Gisela Dreyer)
Horst Bremer (Marius Müller-Westernhagen)
Gisela Osswald (Angelika Bender)
Raffeiner (Gerd Baltus)
Kommissar Veigl in München (Gustl Bayrhammer)
Kriminalhauptmeister Lenz (Helmut Fischer) u.a.

Musik: Klaus Doldinger
Kamera: Horst Schier, Holger Eichhorn
Buch: Günter Gräwert, Jens-Peter Behrend
Regie: Günter Gräwert