Bild zum Film: Blau ist eine warme Farbe, oben rechts das Logo: rbb QUEER (Quelle: rbb/WDR/Wild Bunch Germany)
rbb/WDR/Wild Bunch Germany
Bild: rbb/WDR/Wild Bunch Germany

rbb QUEER - Blau ist eine warme Farbe

Léa Seydoux und Adèle Exarchopoulos in dem Meisterwerk von Abdellatif Kechiche – ausgezeichnet mit der Goldenen Palme in Cannes. 

Mädchen gehen mit Jungs aus - das stellt die 15-jährige Adèle zunächst nicht in Frage. Doch das ändert sich schlagartig, als sie Emma trifft. Die Künstlerin mit den blauen Haaren lässt sie ungeahnte Sehnsüchte entdecken, bringt sie dazu sich selbst zu finden, als Frau und als Erwachsene. 

Bild zum Film: Blau ist eine warme Farbe, Quelle: rbb/WDR/Wild Bunch Germany

Als Teenager beginnt Adèles Geschichte. Vor den Augen der Zuschauer entwickelt sie sich weiter: Die Schülerin wird zur jungen Frau und geht ihren Weg als engagierte Lehrerin an der Seite von Emma. Adèle entdeckt sich, ihre Gefühlswelten, ihre sexuelle Orientierung, ihre Ängste und Sehnsüchte und der Zuschauer ergründet all dies gebannt mit ihr, entdeckt Adèle mit jeder Pore und findet den wohl ergreifendsten und ungewöhnlichsten Liebesfilm der letzten Jahre. 

Goldene Palme für Léa Seydoux und Adèle Exarchopoulos

Mit der Goldenen Palme von Cannes zeichnete Jury-Präsident Steven Spielberg 2013 nicht nur Abdellatif Kechiches Meisterwerk "Blau ist eine warme Farbe" aus, sondern verlieh sie erstmalig auch an die beiden Hauptdarstellerinnen Léa Seydoux und Adèle Exarchopoulos für ihre grandiosen schauspielerischen Leistungen. 

Blau ist eine warme Farbe
(LA VIE D'ADÈLE - CHAPITRES 1 & 2)

Spielfilm Frankreich/Belgien/Spanien 2013

Emma (Léa Seydoux)
Adèle (Adèle Exarchopoulos)
Samir (Salim Kechiouche)
Adèles Vater (Aurélien Recoing)
Adèles Mutter (Catherine Salée) u.a.

Kamera: Sofian El Fani
Buch: Abdellatif Kechiche, Ghalya Lacroix
Regie: Abdellatif Kechiche 

rbb QUEER – Die Filme im Überblick

RSS-Feed
  • Johnny (li. Josh O’Connor) und Gheorghe (Alec Secareanu) in der unwirtlichen Natur der Grafschaft Yorkshire, oben rechts das Logo: rbb QUEER (Quelle: rbb/Agatha A. Nitecka/Edition Salzgeber)
    rbb/Agatha A. Nitecka/Edition Salzgeber

    rbb QUEER 

    God's Own Country

    Auftakt zur neunteiligen Filmreihe "rbb QUEER": Ein mehrfach preisgekrönter Film von Francis Lee.

  • Bild zum Film: Sascha, oben rechts das Logo: rbb QUEER, (Quelle: rbb/WDR/eastart pictures)
    rbb/WDR/eastart pictures

    rbb QUEER 

    Sascha

    Gelungener Debütfilm von Dennis Todorović über ein schwules Coming-out vor multikulturellem Hintergrund. 

  • Bild zum Film: Frauensee, oben rechts das Logo: rbb QUEER (Quelle: rbb/Edition Salzgeber)
    rbb/Edition Salzgeber

    rbb QUEER 

    Frauensee

    Vier Frauen. Ein Wochenende. Eine magische Seenlandschaft.

  • Bild zum Film: Keep the Lights On, oben rechts das Logo: rbb QUEER (Quelle: rbb/Edition Salzgeber/Christophe Hussondas)
    rbb/Edition Salzgeber/Christophe Hussondas

    rbb QUEER 

    Keep the Lights On

    Ira Sachs‘ auf der Berlinale mit dem TEDDY Queer Film Award ausgezeichnetes Meisterwerk in Erstausstrahlung.

  • Bild zum Film: Im Namen des …, oben rechts das Logo: rbb QUEER (Quelle: rbb/Edition Salzgeber)
    rbb/Edition Salzgeber

    rbb QUEER 

    Im Namen des ...

    Małgorzata Szumowskas poetisches Gewissensdrama über einen katholischen Priester, der verzweifelt gegen seine Gefühle ankämpft.

  • Bild zum Film: Jongens, oben rechts das Logo: rbb QUEER (Quelle: rbb/Edition Salzgeber)
    rbb/Edition Salzgeber

    rbb QUEER 

    Jongens

    Ein mehrfach preisgekrönter Coming-of-Age-Film aus den Niederlanden von Mischa Kamp.

  • Bild zum Film: Duke of Burgundy, oben rechts das Logo: rbb QUEER (Quelle: rbb/Edition Salzgeber)
    rbb/Edition Salzgeber

    rbb QUEER 

    Duke of Burgundy

    Sidse Babett Knudsen und Chiara D’Anna in einer sinnlichen Fantasie von "Berberian Sound Studio"-Regisseur Peter Strickland.

  • Bild zum Film: Stadt Land Fluss, oben rechts das Logo: rbb QUEER (Quelle: rbb/Edition Salzgeber)
    rbb/Edition Salzgeber

    rbb QUEER 

    Stadt Land Fluss

    Der erste Spielfilm von Benjamin Cantu erzählt eine schwule Liebesgeschichte auf dem Land.

  • Bild zum Film: Blau ist eine warme Farbe, oben rechts das Logo: rbb QUEER (Quelle: rbb/WDR/Wild Bunch Germany)
    rbb/WDR/Wild Bunch Germany

    rbb QUEER 

    Blau ist eine warme Farbe

    Léa Seydoux und Adèle Exarchopoulos in dem Meisterwerk von Abdellatif Kechiche – ausgezeichnet mit der Goldenen Palme in Cannes.