Bild zum Film: Da wo die Liebe wohnt, Quelle: rbb/Degeto/Peter Korrak
Bild: rbb/Degeto/Peter Korrak

- Da wo die Liebe wohnt

Der Skistar Hansi Sandgruber kehrt in die Heimat zurück, um seine Jugendliebe Regina zu heiraten.

Skistar Hansi Sandgruber kehrt zu seinem Wildpark in die Tiroler Heimat Schönbichl zurück, um seine Jugendliebe zu heiraten, die Tierärztin Regina Brunner. Statt in die Flitterwochen zu fahren, eröffnen die frisch Vermählten einen Gasthof, nicht ahnend, dass sie damit prompt den Zorn des Schwiegervaters Brunner wecken. 

Brunner war bislang der einzige Wirt im Ort und befürchtet schwindende Einnahmen, denn der vom Spielteufel besessene Bürgermeister steht bei Hansis Erzrivalin Viktoria Perterer mit 50.000 Euro in der Kreide. Der gewieften Architektin kann dies nur recht sein: Sie zwingt den Zahlungsunfähigen, für adäquaten Ersatz zu sorgen. Denn die clevere Geschäftsfrau hat es auf die millionenschweren Mineralwasserquellen der Sandgrubers abgesehen. Um die Quellen in ihren Besitz zu bringen, schmiedet Viktoria eine weitere Intrige. Sie ködert Hansis Juniorbruder Franz durch die großzügige Ernennung zum Geschäftsführer ihres Erlebnisparks. Der gutgläubige Franz fühlt sich geschmeichelt und ahnt nicht, dass er Viktoria in die Hände arbeitet, die nur danach trachtet, die Sandgrubers zu vernichten. 

Da wo die Liebe wohnt
Fernsehfilm Deutschland/Österreich 2002

Hansi Sandgruber (Hansi Hinterseer)
Viktoria Perterer (Anja Kruse)
Regina Sandgruber (Karina Thayenthal)
Gottfried Sandgruber (Toni Sailer)
Selina Mittermüller (Janina Voosen)
Franz Sandgruber (Günter Waidacher)
Katharina "Kathi" Sandgruber (Evamaria Salcher)
Pater Sixtus (Harry Blank) u. a.

Musik: Hans Zinkl
Kamera: Martin Stingl
Buch: Eduard Ehrlich
Regie: Kurt Ockermüller