Bild zum Film: Allein unter Männern, Quelle: rbb/ARD Degeto
Bild: rbb/ARD Degeto

- Allein unter Männern

Ann-Kathrin Kramer als attraktive Tierärztin, die sich gegen Intrigen ihrer männlichen Kollegen zu behaupten weiß.

Dr. Tana Fechner ist eine begabte Assistenzärztin an der Münchner Uni-Tierklinik. Als die deutsche veterinärmedizinische Gemeinschaft ihre Fachpublikationen auszeichnet, wirkt sich dies auch positiv auf die Reputation der Tierklinik aus. Der Chefarzt Professor Dr. Poschinger ermutigt Tana, sich auf die frei werdende Stelle als Oberärztin zu bewerben. Aber auch Tanas Kollegen Dr. Alexander Pfleghar, Dr. Rainer Liebetanz und ihr Ex-Liebhaber Dr. Marco Montesi machen sich Hoffnungen auf den begehrten Posten. 

Bild zum Film: Allein unter Männern, Quelle: rbb/ARD Degeto

Um ihre Chancen auf die Stelle zu wahren, muss Tana rechtzeitig ihre Habilitationsschrift einreichen. Tana erforscht seit geraumer Zeit ein unbekanntes Virus, das sich lähmend auf das zentrale Nervensystem von Säugetieren auswirkt. Die Arbeit ist fast vollendet, aber da das Virus nur selten vorkommt, fehlen Tana noch geeignete Fälle, um die Statistiken glaubhaft zu untermauern. Als Tana sich in den sympathischen Reitstall-Besitzer Bernhard Bausch verliebt, kommt ihr der Zufall zu Hilfe. Ein Pferd aus Bernhards Stall stirbt an dem von Tana erforschten Borna-Virus. 

Als ein zweites Tier derselben Krankheit erliegt, kühlt das Verhältnis zwischen Tana und Bernhard ab. Und als sich obendrein herausstellt, dass die Tiere mit genau dem Virenstamm infiziert sind, den Tana im Uni-Labor gezüchtet hatte, verdächtigt Bernhard seine Geliebte sogar, die Tiere getötet zu haben. Verzweifelt versucht Tana den Chefarzt Professor Dr. Poschinger davon zu überzeugen, dass jemand ihre Arbeit sabotiert. Als Tana erfährt, dass Bernhard sich offenbar auch auf die Stelle des Oberarztes bewirbt, schöpft sie einen Verdacht.

Allein unter Männern
Fernsehfilm Deutschland 2000

Dr. Tana Fechner (Ann-Kathrin Kramer)
Bernhard Bausch (Harald Krassnitzer)
Pfleghar (Heio von Stetten)
Luzy (Stefanie Süss)
Dr. Marco Montesi (Antonio di Mauro) u. a.

Musik: Peter W. Schmitt
Kamera: Volker Tittel
Buch: Dorothee Schön
Regie: Angeliki Antoniou