Bild zum Film: Grüß Gott, Herr Anwalt, Quelle: rbb/ARD Degeto/Hans Seidenabel
rbb/ARD Degeto/Hans Seidenabel
Bild: rbb/ARD Degeto/Hans Seidenabel

- Grüß Gott, Herr Anwalt

Der mit allen Wassern gewaschene Rechtsanwalt Konrad Mair möchte Pfarrer Hubertus gern helfen, aber wie? 

Als Rechtsanwalt ist Konrad Mair mit allen Wassern gewaschen. Doch sein Herz schlägt für den kleinen Mann, Gerechtigkeit war ihm immer wichtiger als Recht. Seine Karriere hat darunter gelitten, und ohne seine treue Kanzleisekretärin Singer würde Konrad wohl nie ein Honorar sehen, denn die Klienten in seiner geliebten oberbayerischen Heimat zahlen meist in Naturalien.

Auch sein neues Mandat wird nicht viel einbringen. Pfarrer Hubertus, Konrads bester Freund, braucht juristische Hilfe, denn ihn hat wieder einmal der „heilige Zorn“ übermannt: Weil der Vierbeiner seines Erzrivalen Georg Altmann sein Geschäft an geweihter Stelle verrichtete, hat Hubertus Altmanns Luxus-Cabrio in einer spektakulären Racheaktion mit Gülle überschüttet. Nun droht Hubertus eine saftige Schadensersatzklage und, schlimmer noch, eine Versetzung an die Nordsee! 

Bild zum Film: Grüß Gott, Herr Anwalt, Quelle: rbb/ARD Degeto/Hans Seidenabel

Während Konrad noch grübelt, wie er den Freund heraushauen kann, wird er unversehens in eine weitere „Mission Impossible“ verwickelt: Der etwas tollpatschige, aber im Grunde herzensgute Holzarbeiter Thomas Meiting hat vor versammelter Belegschaft seinen Boss Wolfgang Brandner geohrfeigt und wurde daraufhin fristlos entlassen. Ist Meiting nun krankhaft eifersüchtig, oder hat seine attraktive Frau Sabine tatsächlich ein Verhältnis mit seinem Chef? Um das herauszufinden, muss Konrad wieder einmal tief in seine nicht immer legale Trickkiste greifen. Auf seine unnachahmliche Art macht er dem arroganten Sägewerkbesitzer ein Angebot, das dieser nicht ablehnen kann. Und auch die Streithähne Hubertus und Altmann bringt er überraschend miteinander ins Gespräch. Am Ende hat Konrad Erfolg, aber davon kann er sich wieder einmal nichts kaufen.

,„Grüß Gott, Herr Anwalt“ ist ein schmissig inszenierter, moderner Heimatfilm mit pointierten Dialogen und liebevoll beobachteten Details.

Grüß Gott, Herr Anwalt
Fernsehfilm Deutschland 2007

Konrad Mair (Gerd Anthoff)
Hubertus Müller (Alexander Held)
Frau Singer (Ilse Neubauer)
Georg Altmann (Wolfgang Fierek)
Sabine Meiting (Jule Ronstedt)
Tom Meiting (Martin Feifel)
Wolfgang Brandner (Winfried Frey) u. a.

Musik: Ludwig Eckmann
Kamera: Thomas Merker
Buch: Andreas Föhr, Thomas Letocha
Regie: Walter Bannert